ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Die ZDF-reportage: "Die Ausräumer - Menschen, Möbel, Abschiede"
Am Freitag, 21. Juli 2000, 21.15 Uhr

Mainz (ots) - Die Reportage von Peter Schmidt erzählt Geschichten von Menschen, ihren Möbeln und ihrem Leben. Zwei Wochen war das ZDF-Team (Kamera: Leendert de Jong) mit einer Mannschaft der Berliner Stadtreinigung unterwegs, schaute den drei Männern beim Räumen zu und erlebte mit, wie sie Möbel und Hausrat entsorgten - stumme Zeugen der Vergangenheit, jedes Teil mit einer Geschichte von den Menschen, denen es gehörte. Viele traurige Geschichten sind dabei. Wie die von dem jungen Mann, der nur wenige Tage nachdem er seinen kompletten, funktionsfähigen Hausrat abholen ließ, Selbstmord beging. Frank Nicolaus, einer der sechs Servicekundenberater der Berliner Stadtreinigung: "Die Möbel waren im Topzustand, Videorecorder, Fernseher, alles durften wir für unser Gebrauchtwarenhaus mitnehmen. Tage später beging der junge Mann Selbstmord. Niemand hatte etwas davon geahnt." Frank Nicolaus kommt täglich in unterschiedlichste Berliner Wohnungen, seine Geschichten könnten Bücher füllen. Meist ist jemand gestorben, wenn Dirk Woitschik und sein Team gerufen werden. Die Hinterbliebenen bitten um Räumung der Wohnung, weil sie zu groß geworden ist oder der allein gebliebene Partner ins Altersheim zieht. Oder Verwandte lösen den Hausstand von Verstorbenen auf und behalten nur einen Teil, der Rest wandert zum Sperrmüll. Vor Ort müssen die Männer von der Berliner Stadtreinigung dann im Akkord arbeiten - und Fingerspitzengefühl zeigen: In 7,5 Arbeitsstunden sollen Marco, Harry und Dirk zwischen 30 und 40 Kubikmeter Sperrmüll entsorgen. Die drei Männer sehen Tränen, wenn sie kommen, hören wütendes Gezänk unter den Erben, erleben handgreifliche Streitereien in den Familien. "Die Menschen würden uns oft am liebsten ihre ganze Lebensgeschichte erzählen. Aber bei uns läuft die Zeit." Gut erhaltene Möbel, Porzellan und andere Gebrauchsgegenstände werden im Gebrauchtwarenhaus kostengünstig zum Verkauf angeboten. Um 60 Prozent konnte das Sperrmüllaufkommen der Stadt reduziert werden, seit die Berliner Stadtreinigung das Gebrauchtwarenhaus vor drei Jahren einrichtete. Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131-706100, und über http://bereitstellung.zdf.de/versand/dieausrauemer ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen und Hörfunkinterviews steht der Autor Peter Schmidt gerne zur Verfügung. Er ist erreichbar über die Redaktion Gesellschaftspolitik, Telefon 06131/703232. Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: