ZDF

ZDF-Programmhinweis

Mainz (ots) - Donnerstag, 25. März 2010, 21.00 Uhr ZDF.reporter unterwegs Gewinner und Verlierer - der Umbruch auf dem Arbeitsmarkt mit Norbert Lehmann Jobs aus dem Industriezeitalter werden in Deutschland immer seltener, die Globalisierung zieht sie von hier ab und verteilt sie weltweit neu. Der Arbeitsmarkt erlebt den größten Umbruch seit Jahrzehnten. Und so wird die Frage immer drängender: "Welche Arbeit bleibt uns?". Die Sendung "ZDF.reporter unterwegs" sucht an ganz unterschiedlichen Stellen nach Antworten. Was bedeutet die viel geforderte Flexibilisierung am Arbeitsmarkt in der Praxis? Für die einen liegt in der selbstbestimmten, freiberuflichen Projektarbeit eine Chance. Ein Indiz für diese Entwicklung ist die steigende Zahl der Selbstständigen. "ZDF.reporter unterwegs" begleitet eine selbstständige "Arbeitsnomadin", die den Wert der größeren persönlichen Freiheit ohne festes Büro schätzt. Die Kehrseite des Trends heißt "Arbeit auf Abruf". Arbeitgeber wälzen ihr unternehmerisches Risiko auf die Mitarbeiter ab. "ZDF.reporter" erlebt mit, was das konkret bedeutet. Arbeitnehmer müssen immer auf dem Sprung sein, jederzeit bereit zur Arbeit. Ein geregeltes Leben und ein kalkulierbares Einkommen - Fehlanzeige. Wer in Zukunft welchen Job in Deutschland bekommt und was er damit verdient - das hängt von zwei Faktoren ab: von der Qualifikation und der Branche. Ingenieure werden trotz Wirtschaftsflaute händeringend gesucht. "ZDF.reporter unterwegs" zeigt, mit welchen Mitteln Unternehmen sie anlocken und im Betrieb halten wollen. Immer weiter abgehängt werden dagegen die gering Qualifizierten. Wer nichts zu bieten hat, dem bietet auch der Arbeitsmarkt nicht viel. Doch wie sicher sind Jobs in Deutschland für die, die einen haben? Schützt der Kündigungsschutz wirklich? Oder würden Arbeitgeber tatsächlich mehr Leute einstellen, wenn es ihn nicht gäbe? Zwei ZDF-Reporter gehen das Thema kontrovers an. Sie treffen Menschen, die trotz Kündigungsschutz schnell auf die Straße gesetzt wurden. Und sie sprechen mit Arbeitgebern, die sich nicht trauen, jemanden einzustellen - weil sie ihre Leute auch dann noch bezahlen müssen, wenn die Aufträge ausbleiben. Die Debatte um eine Lockerung des Kündigungsschutzes - welchen Praxisbezug hat sie? Das Thema "Arbeit in Deutschland" wirft in Zeiten von steigenden Arbeitslosenzahlen auch die Frage auf: Wie gut funktioniert die Arbeitsvermittlung in Deutschland? Ist das Versicherungsgeld der Arbeitnehmer gut angelegt im System der Bundesagentur für Arbeit? "ZDF.reporter unterwegs" macht den Test: Wie schnell und wie gut ist die Arbeitsvermittlung? "ZDF.reporter unterwegs: Gewinner und Verlierer - der Umbruch auf dem Arbeitsmarkt" ist die erste von sechs geplanten Schwerpunkt-Sendungen in diesem Jahr und eine Weiterentwicklung des Presenter-Formats. Die Rolle der Reporter wird gestärkt, sie lassen die Zuschauer an ihren Recherchen teilhaben. Dabei setzt "ZDF.reporter unterwegs" auf eine neue Bildsprache: Eine dynamische Montage, unterstützt durch Musik, sorgt für einen neuen Look des Reportage-Formats. Auch die Präsentation hebt sich ab von der Regelsendung: Norbert Lehmann moderiert die Sendung nicht aus dem Studio, sondern von vor Ort. Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: