ZDF

Das ZDF und die 60. Berlinale / Programm zum Jubiläums-Festival
Drei ZDF-Filme im Wettbewerb

Mainz (ots) - Vom 11. bis zum 21. Februar 2010 findet in Berlin die 60. Berlinale statt. Das ZDF als Hauptmedienpartner der Berlinale wird zusammen mit seinem Partnersender 3sat und den digitalen Kanälen auch in diesem Jahr umfangreich über die Internationalen Filmfestspiele in Berlin be¬richten. Mit Sondersendungen und umfassender aktueller Berichter¬stattung wird das ZDF auch 2010 dem wichtigsten internationalen Filmfest in Deutschland die gebührende Aufmerksamkeit sichern. Erstmals ist das ZDF mit gleich drei Filmen im Wettbewerb vertreten: "Der Räuber" (Österreich/Deutschland 2009, Regie: Benjamin Heisenberg) mit Vorführungen am 15., 16. und 21. Februar; "Na Putu"/"On the Path" (Bosnien-Herzegowina/Deutschland/Österreich/ Kroatien 2009, Regie: Jasmila Zbanic) mit Vorführungen am 18. und 19. Februar, und "Shahada" (Deutschland 2010, Buch und Regie: Burhan Qurbani) mit Vorführungen am 17., 18. und 21. Februar. Darüber hinaus ist das ZDF mit zahlreichen weiteren Filmen in den verschiedenen Sektionen des Festivals vertreten. Wie in den Jahren zuvor widmen sich die aktuellen Sendungen von "heute" und "heute-journal" bis hin zu "drehscheibe Deutschland" dem Jubiläum der Berlinale. Das "ZDF-Mittagsmagazin" mit Susanne Conrad sowie das "ZDF-Morgenmaga¬zin" mit Peter Twiehaus legen dieses Mal ihren Live-Schwerpunkt auf die Vorberichterstattung. "Volle Kanne" schickt erneut seine Party-Reporterin Olivia Jones ins Rennen und wird mit einem täglichen Berlinale-Themenschwerpunkt sowie einem kuriosen Rückblick auf die letzten 60 Jahre das Pro¬gramm abrunden. "Leute heute" mit Pierre Geisensetter berichtet wieder ausführlich von Glanz und Gloria der Filmfestspiele und wird zum ersten Mal einen Live-Chat einrichten. Das Kulturmagazin "aspekte" wird sich neben den regulären Sendungen am Freitag, 12. Februar 2010 und Freitag, 19. Februar 2010, in einer Sonderausgabe "aspekte extra - Berlinale 2010" am 19. Februar 2010, um 0.45 Uhr dem großen Festival ausführlich widmen. Unter www.berlinale.zdf.de können täglich aktuelle Videos, Texte und Bilder ab¬gerufen werden. Für die jungen Zuschauer berichten die ZDF-Kindernachrichten "logo!" gleich mehrmals von der Berlinale: Für Samstag, 13. Februar 2010, 8.50 Uhr in ZDF tivi, plant "logo!" ein Porträt der 16-jährigen Karolina aus Dänemark. Sie ist bereits das dritte Mal als Reporterin für das Projekt "Junge Journalisten" auf der Berlinale dabei. Am Samstag, 20. Februar 2010, 8.50 Uhr, stellt "logo!" die drei Protago¬nisten des deutschen Dokumentarfilms "Neukölln Unlimited" vor, der in der Kategorie "14 plus" läuft. Ebenfalls am 20. Februar 2010, 19.50 Uhr, berichtet "logo!"-Kinderreporterin Katja im KI.KA von der Verleihung des Gläsernen Bären, dem Kinderfilmpreis der Berlinale. 3sat unterstützt die Medienpartnerschaft des ZDF mit der Berlinale und präsentiert ein umfassendes Live-Programm: Die Eröffnungsgala überträgt 3sat aus dem Berlinale Palast und berichtet live von der Verleihung der Bären. Das 3sat-Magazin "Kulturzeit" meldet sich werktäglich ab 19.20 Uhr mit Neuigkeiten vom Festival. Zusätzlich be¬richtet 3sat täglich in "Kulturzeit extra: Berlinale Journal". Sechs Ausgaben "Kulturzeit extra: Berlinale Journal" geben täglich ab Samstag, 13. Februar, 22.20 Uhr, immer aus verschiedenen Berliner Kiez-Kinos Einblick in das Festivalgeschehen. Eine "Kennwort Kino"-Ausgabe zieht am Sonntag, 21. Februar, um 22.30 Uhr eine Bilanz zum Abschluss des Festivals. Parallel zur Berlinale-Retrospektive zum 60. Jubiläum der Filmfest¬spiele präsentiert 3sat zudem die Filmreihe "Berlinale kontrovers". Zu sehen sind Festivalbeiträge, die Berlinale-Geschichte schrieben und für Kontroversen gesorgt haben. ARTE überträgt live von der Berlinale eine Weltpremiere aus dem Friedrich¬stadtpalast in Berlin: die restaurierte Fassung des berühmten Stumm¬films "Metropolis" von Fritz Lang (Freitag, 12. Februar 2010, 20.30 Uhr). Am Samstag, 13. Februar 2010, um 23.30 Uhr meldet sich METROPOLIS, das europäische Kulturmagazin von ARTE, mit aktu¬ellen Beiträgen von der Berlinale. Am Samstag, 20. Februar, berichtet METROPOLIS live von der Preisverleihung der 60. Internationalen Berliner Filmfestspiele: Am Sonntag, 14. Februar 2010, sendet ARTE ab 20.15 Uhr einen "Berlinale-Themenabend", unter anderem mit der Erstausstrahlung des Doku¬mentarfilms "Spur der Bären" von Alfred Holighaus und Hans-Christoph Blumenberg. Auch der ZDFtheaterkanal präsentiert die Berlinale in seinem Pro¬gramm, jeweils als Wiederholung der 3sat-Live-Sendungen vom Vor¬tag. "Berlinale 2010 - Die Eröffnung" mit Max Raabe & Palast Or¬chester sendet der ZDFtheaterkanal am Freitag, 12. Februar, um 19.40 Uhr. Es folgen am 14., 15., 16., 17., 19. und 20. Februar, jeweils 19.00 Uhr, das "Kulturzeit extra: Berlinale-Journal". Die werktägliche "Kultur¬zeit" wird wie gewohnt um 22.15 Uhr im ZDFtheaterkanal wiederholt. Den Abschluss bildet die Ausstrahlung der Preisgala "Berlinale 2010 - die Verleihung des Goldenen und der Silbernen Bären" am Sonntag, 21. Februar, um 19.40 Uhr. Fotos sind ab Mittwoch, 10. Februar, über den ZDF-Bilderdienst erhältlich, Telefon 06131/70-6100 und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/zdfberlinale. Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: