ZDF

ZDF-Koproduktion "Ajami" für Oscar nominiert

Mainz (ots) - Die ZDF/ARTE-Koproduktion "Ajami" des Palästinensers Scandar Copti und des Israeli Yaron Shani ist für die diesjährige Oscarverleihung als bester fremdsprachiger Film nominiert. Die 82. Oscarverleihung findet am 7. März in Los Angeles statt. "Ajami" verbindet fünf Geschichten von Juden und Arabern, Christen und Muslimen in Ajami, einem Stadtteil von Jaffa bei Tel Aviv. Aus verschiedenen Blickwinkeln und in unterschiedlichen Zeitebenen erzählt der Film von einer ausweglosen Situation, in der sich die verschiedenen Lebenswirklichkeiten fast zwangsläufig tragisch miteinander verbinden. Alle Rollen wurden mit Laiendarstellern aus Jaffa und Tel Aviv besetzt. "Ajami" feierte seine Premiere bei den 62. Internationalen Filmfestspielen von Cannes (13. bis 24. Mai 2009) und wurde dort im Rahmen des "Camera D'Or"-Preises mit einer "Special Distinction" ausgezeichnet. Beim israelischen Filmpreis 2009 erhielt er fünf Preise, unter anderem als Bester Film. "Ajami" ist eine Koproduktion von Inosan Productions, Twenty Twenty Vision und ZDF/Das kleine Fernsehspiel (Redaktion: Burkhard Althoff) in Zusammenarbeit mit ARTE (Redaktion: Doris Hepp). Ein Sendetermin für "Ajami" steht noch nicht fest. Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: