ZDF

ZDF-Programmhinweis
Freitag, 14. Juli 2000

    Mainz (ots) -
    
    Freitag, 14. Juli 2000, 17.15 Uhr
    
    hallo Deutschland
    
    Roland Emmerich: Der deutsche Starregisseur gibt international
Vollgas
    Moderation: Steffen Seibert
    
    
    Freitag, 14. Juli 2000, 22.15 Uhr
    
    aspekte
    
    Zurück in die Zukunft - Verner Panton Retrospektive im neuen Vitra
Design Museum Berlin
    Software fürs Hirn - wird Lernen überflüssig ?
    Hexen, Trolle, Elfen - die europäische Kulturhauptstadt Reykjavik
    Stein ist Faust - Theaterexzess auf der EXPO
    Der Schatz im Schlick - eine archäologische Sensation in Pisa
    
    Zurück in die Zukunft - Verner Panton-Retrospektive im neuen Vitra
Design Museum Berlin
    Zu den Ausstellungen des berühmten Vitra Design Museums musste man
bisher in die badische Provinz, nach Weil am Rhein, pilgern. Jetzt
gibt es endlich auch ein Vitra Museum in Berlin.  In einem alten
Umspannwerk am Prenzlauer Berg. Zu sehen sind dort Möbel des
Designers Verner Panton. Jenes berüchtigten Dänen, der in den 60ern
das Wohnen revolutionierte. Kühne Formen, poppige Farben - so wie
Pantons Wohnlandschaften sah in den wilden Sixties die Zukunft aus.
    
    Software fürs Hirn - wird Lernen überflüssig ?
    Was Millionen Schüler schon immer vermuten, könnte in Zukunft wahr
werden: Lernen ist überflüssig. Denn wozu sich mühselig Wissen
eintrichtern, wenn uns vielleicht schon bald die ganze Software
schnell und sauber per Neuro-Chip ins Hirn geladen werden könnte?
"aspekte übermorgen", eine lose Reihe im Rahmen von "aspekte",
spricht - pünktlich zu Beginn der Ferien - mit Experten.
    
    Hexen, Trolle, Elfen - die europäische Kulturhauptstadt Reykjavik
    Eisige Gletscher, glühende Lavaströme: Islands Extreme. Im Sommer
geht die Sonne nicht unter, im Winter wird es gar nicht erst richtig
hell. Kein Wunder, dass hier seltsame Wesen die Gedanken bevölkern.
So steht auch das Programm der Kulturstadt Reykjavik ganz im Zeichen
zwielichtiger Kreaturen:  Hexen, Trolle und Elfen kommen aus ihren
Verstecken, unterstützt von den verwegenen Urahnen der Isländer: den
Wikingern.            
    
    Stein ist Faust - Theaterexzess auf der EXPO
    Kaum ein kulturelles Ereignis wird in diesem Sommer mit so viel
Spannung erwartet wie Peter Steins "Faust"-Inszenierung auf der EXPO
in Hannover. Der prominenteste deutsche Regisseur bringt das
berühmteste deutsche Theaterstück auf die Bühne: und zwar ungekürzt,
Teil 1 und 2. Voraussichtliche Spieldauer: mehr als 20 Stunden. So
ist der "Faust"
    
    noch nie gespielt worden, eine Art Uraufführung. Hinter diesem
Theaterexzess steckt eine Seelenverwandtschaft: Seit Jahren schon ist
Stein vom "Faust" besessen. Wird die Inszenierung in Hannover die
Krönung seines Theaterlebens ?
    
    Der Schatz im Schlick - eine archäologische Sensation in Pisa
    Als Bulldozer im Stadtzentrum von Pisa Platz für den neuen Bahnhof
schaffen sollten, stießen sie auf einen sensationellen Fund: einen
antiken Schiffsfriedhof.  17 Schiffe, die zur Römerzeit mit Mann und
Maus gesunken waren, nahezu komplett erhalten im Schlamm.  Für die
Archäologen hat ein Wettlauf mit der Zeit begonnen, denn was der
Schlamm 2000 Jahre konserviert hat, droht nun an der Luft zu
zerfallen.            
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: