ZDF

Pressemitteilung
Grandioser Star oder schnöde Opportunistin?
ZDF sucht Zeitzeugen zu Zarah Leander

    Mainz (ots) - Die schwedische Filmschauspielerin Zarah Leander war
während der NS-Zeit der erfolgreichste Star der Ufa. Ihre Macht war
ihre Stimme: ein gefühlvolles, rauchiges Kontra-Alt. Ihr Metier
wurden melodramatische Musikfilme. Keine, so hieß es, konnte so
attraktiv unglücklich sein wie sie. Hitlers Propagandaminister
Goebbels sah in ihr den Star, der Hollywood-Magneten wie Greta Garbo
überstrahlen und Marlene Dietrich ersetzen sollte. Die Deutschen
liebten sie: Zarahs Filme wurden Kassenschlager, das Mädchen aus
bescheidenen Verhältnissen kassierte Traumgagen - und zahlte dafür
den Preis, als Opportunistin zu gelten. In Schweden wurde sie nach
ihrer Rückkehr 1943 geächtet, bis 1949 hatte sie Auftrittsverbot,
Jahre später gelang ihr ein fulminantes Comeback. Ihre Lieder sind
bis heute unvergessen.
    
    Das ZDF will den Mythos Zarah Leander zeigen - und wie sie
wirklich war. Für diese Dokumentation sucht die ZDF-Redaktion
Zeitgeschichte Zeitzeugen, die Zarah Leander gekannt, erlebt oder in
ihrem Umfeld gearbeitet haben. Zuschriften an das ZDF, Redaktion
Zeitgeschichte, Stichwort: Zarah Leander, 55100 Mainz.
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: