ZDF

ZDF-Programmhinweis
Mittwoch, 13. Januar 2010, 9.05 Uhr, Volle Kanne - Service täglich
Mittwoch, 13. Januar 2010, 10.30 Uhr, Die Ärzte
Mittwoch, 13. Januar 2010, 12.15 Uhr, drehscheibe Deutschland

Mainz (ots) - Mittwoch, 13. Januar 2010, 9.05 Uhr Volle Kanne - Service täglich mit Nadine Krüger Gast im Studio: Atze Schröder Top-Thema: Bagatellkündigung Einfach lecker: Tortellini mit Fetakäse-Tomatenfüllung - Kochen mit Armin Roßmeier Auszeit: Schlitten- und Skimode PRAXIS täglich: Verbrennungen Reihe: Botanische Gärten: Bayreuth Zeitsprung: Die Grünen werden 30 Mittwoch, 13. Januar 2010, 10.30 Uhr Die Ärzte Der Medizintalk im ZDF Wie werde ich Hautpilz wieder los? Kann ich heute noch an einer Blutvergiftung sterben? Was sagt uns unser Blut? Was kann ich tun, wenn ich einen Hallux Valgus habe? Mittwoch, 13. Januar 2010, 12.15 Uhr drehscheibe Deutschland Konflikt um Flughafenausbau Nürnberg - Naturschutz-Bund gegen Massenrodung Hilfe für Obdachlose - Wärmestube statt Parkbank Imprägniert fürs Leben - Wie Holz richtig haltbar wird Mittwoch, 13. Januar 2010, 22.45 Uhr auslandsjournal mit Theo Koll Thema u.a.: Enttäuschte Hoffnung - China und die Menschenrechte Elf Jahre Haft für Liu Xiaobo, einen der bedeutendsten Bürgerrechtler des Landes, und die mit Abstand größte Zahl an Hinrichtungen weltweit sprechen eine deutliche Sprache: Die chinesische Regierung scheint zu ihrem alten, harten Kurs zurückzukehren. Eigentlich sollte ja alles besser werden mit den Olympischen Spielen im Sommer 2008. Schließlich hatte Peking den Zuschlag nicht zuletzt in der Hoffnung bekommen, das Land würde sich politisch öffnen, die Menschenrechte achten und freie Meinungsäußerung respektieren. Eineinhalb Jahre nach dem Großereignis sind diese Hoffnungen endgültig verflogen. So wird der Besuch von Außenminister Guido Westerwelle am Freitag in Peking zum Balanceakt. Zum einen erwartet die Öffentlichkeit, dass er die Situation der Menschenrechte zur Sprache bringt. Zum anderen will die Bundesregierung die Chinesen nicht verstimmen und die Beziehungen nicht gefährden. Zu bedeutend ist das Reich der Mitte als Wirtschaftspartner. Gerade in der weltweiten Krise gilt China als "Motor der Weltwirtschaft" und hat Deutschland gerade als Exportweltmeister abgelöst. Dieser Stärke ist man sich in Peking durchaus bewusst. Für das "auslandsjournal" berichtet ZDF-Korrespondent Johannes Hano über das neue Selbstbewusstsein der chinesischen Regierung und die bedrohliche Lage für Dissidenten und Bürgerrechtler. Weitere Themen: Zeichen der Ehre - Die Grafitti-Gangs von São Paolo Friedhof der Kuscheltiere - Puppenliebe auf Japanisch Rückfragen bitte an die ZDF-Redaktion "auslandsjournal": Robert Bachem Tel.: 06131/ 70-2985 oder Markus Wenniges Tel.: 06131/ 70-2838 Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: