ZDF

Riskanter Vorstoß: Die Eroberung des Untergrunds
ZDF-Magazin "Abenteuer Forschung" auf Expedition in die Tiefe

Mainz (ots) - Die Welt unter unseren Füßen ist noch immer ein weitgehend unbekannter Kosmos. Was so fest und sicher scheint, ist in Wirklichkeit ständig in Bewegung und zum großen Teil noch unerforscht. Die mit 40 Kilometer Durchmesser vergleichsweise dünne äußere Erdkruste birgt viele Schätze und unverzichtbare Rohstoffe, aber auch ungeahnte Risiken. In der 17. Ausgabe des Wissenschaftsmagazins "Abenteuer Forschung" am Mittwoch, 13. Januar 2010, um 22.15 Uhr ist Prof. Dr. Harald Lesch brisanten Fragen auf der Spur, die in rätselhafte Tiefen führen. Unter dem nordamerikanischen Nationalpark Yellowstone in Utah schläft ein gewaltiger Vulkan. In einer Kammer brodeln Tausende Kubikkilometer glühendes Magma, das Innere eines Supervulkans. Langsam bahnt sich die Glut durch Dutzende von Kilometern Erde bis zur Oberfläche. Wird sie irgendwann in einer gewaltigen Eruption halb Nordamerika zerstören, wie manche Experten berechnen? Ein Szenario wie im Katastrophenfilm. Schon einmal hat ein Supervulkan vor 250 Millionen Jahren fast das gesamte Leben auf der Erde ausgerottet. Der Vorstoß in die Tiefe birgt Risiken: Wohlstand und Fortschritt gründen auf der Ausbeutung von Bodenschätzen, doch allmählich versiegen die Quellen von Salz, Gold, Kohle, Öl und Uran. Zurück bleiben Hohlräume. Manche sehen darin aber auch eine Chance: Wirtschaft und Industrie sind auf der Suche nach idealen Depots in der Tiefe, um beispielsweise radioaktiv strahlenden Abfall zu entsorgen. Weltweit kommen aber nur wenige Regionen in Frage. Wo liegen sie, und wie viel Raum wird überhaupt benötigt, etwa für den radioaktiven Müll, der bis zum voraussichtlichen Ende des Atomzeitalters anfällt? Welche ungeahnten Kräfte werden bei der Eroberung des Untergrundes geweckt? Und: Welche Hoffnungen ruhen auf den Vorstößen in die Tiefe? Wissenschaftler erkunden noch unerforschte lebensfeindliche Höhlen. Sie vermuten, dass sie dort ganz neue Schätze finden, die die Grundlage für Medikamente der Zukunft sind. Die Eroberung des Untergrunds ist faszinierend und riskant zugleich. Prof. Dr. Harald Lesch nimmt die Zuschauer mit in eine Welt voller Rätsel und Herausforderungen. Seit September 2008 moderiert Prof. Dr. Harlad Lesch das Wissenschaftsmagazin "Abenteuer Forschung" im ZDF. Der Astrophysiker, Naturphilosoph und Hochschullehrer beleuchtet jeden Monat aktuelle Forschungsthemen. Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131-706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/abenteuerforschung Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: