ZDF

"Vom Glück zu sprechen": ZDF-Dokumentation über jugendliche Stotterer und eine erfolgreiche Therapie

    Mainz (ots) - "Stottern macht einsam", fasst der 15-jährige Marius die Auswirkungen seiner sprachlichen Behinderung in einem Satz zusammen. Marius ist einer von drei Jugendlichen, den die ZDF-Dokumentarreihe "37°" vor, während und nach einer dreiwöchigen Stottertherapie im Westerwald begleitet hat. "Vom Glück zu sprechen" handelt der gleichnamige Film von Christian Schnelting und Florian Beck, den das ZDF am Dienstag, 12. Januar 2010, 22.15 Uhr, ausstrahlt.

    Die Logopädin Sabine Schütz in Bad Marienberg im Westerwald hat eine spezielle Stottertherapie für Kinder ab acht Jahren, Jugendliche und junge Erwachsene entwickelt. Die Intensivtherapie dauert drei Wochen, während dieser Zeit wohnen die Kinder mit ihren Eltern in dem Gästehaus des Therapiezentrums.

    Die "37°"-Dokumentation porträtiert den 13-jährigen Simon, den 15-jährigen Marius und den 17-jährigen Vinzenz, die zusammen mit fünf weiteren Jugendlichen unter Anleitung der Therapeutin intensiv an ihrem Sprachproblem arbeiten - mit sensationellem Erfolg: Gleich am ersten Tag lernen die Teilnehmer durch eine spezielle Atemtechnik   einen neuen, fließenden Sprechrhythmus ohne Stottern. In den folgenden Wochen wird diese Technik trainiert und verfeinert.

    Stundenlanges Sprechtraining hilft, die im Gehirn abgespeicherten Stottermuster zu durchbrechen und aus dem Kreislauf von Ängsten und Blockaden herauszutreten. Als Ausgleich zu den stundenlangen Sprachübungen sind die Jugendlichen auch viel draußen in der Natur. In einem symbolischen Feuerritual verabschieden sie sich vom Stottern.

    Der 37°-Film erzählt eindrucksvoll vom Leid des Stotterns und vom Glück des Sprechens - nicht nur der betroffenen Kinder und Jugendlichen, sondern auch ihrer Eltern, die ihren Sohn etwa nach einer 15-jährigen Odyssee von Therapien zum ersten Mal ganz ohne Stottern und Verkrampfungen erleben. Die Autoren besuchen auch die 18-jährige Johanna, deren Therapie acht Wochen zurückliegt. Die junge Frau, vor der Behandlung ebenfalls schwer stotternd, spricht fließend und ohne jede Unterbrechung - ihr Leben hat sich grundlegend verändert. Aus dem verängstigten Mädchen, das Kontakte zur Außenwelt mied, ist eine selbstbewusste und glückliche junge Frau geworden: "Ich fühle mich sehr befreit."

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/vomglueckzusprechen

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: