ZDF

"Terra X" auf Expedition im peruanischen Hochland
ZDF-Dokumentationsreihe "Schliemanns Erben" auf den Spuren der "Wolkenmenschen"

    Mainz (ots) - "Die versunkene Stadt der Wolkenmenschen" erforscht die dritte neue Dokumentation der renommierten ZDF-Archäologie-Reihe "Schliemanns Erben" am Sonntag, 10. Januar 2010, 19.30 Uhr. Dabei folgt die ZDF-Dokumentationsreihe "Terra X" einer abenteuerlichen Expedition ins wilde Bergland der Anden.

    Weit oben im unwegsamen Hochland Perus liegen, vom Dschungel verborgen, einstige Metropolen der Menschheit. Sie wurden bewohnt von einem Volk, das sich selbst "Chachapoya" nannte. Die Inka, die schließlich den Untergang der Chachapoya herbeiführten, bezeichneten sie als "Wolkenmenschen". Legenden erzählen von einer goldenen Stadt im Reich der "Wolkenmenschen", von einem Ort unermesslichen Reichtums. Der Berliner Archäologe Klaus Koschmieder hat sich der Erforschung dieses untergegangenen Volkes verschrieben. Begleitet vom "Terra X"-Team stößt er bei seiner Expedition auf menschengestaltige Sarkophage, Mumien und Felsmalereien - immer wieder entdeckt er ein neues Puzzleteil, das für die Existenz einer außergewöhnlichen Metropole spricht. Nach tagelangen, gefahrenreichen Märschen durch das Dickicht des Dschungels treten sie auf von Menschenhand behauene Stufen. Sind sie hier am Ziel ihrer Forschungsexpedition?

    "Schliemanns Erben - Die versunkene Stadt der Wolkenmenschen" führt an geheimnisvolle Orte, die bislang kaum ein Mensch betreten hat, und überrascht mit neuen Forschungsergebnissen über eine der bedeutendsten, aber weitgehend unbekannten Kulturen Südamerikas.

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: