ZDF

ZDF 2009 mit 12,5 Prozent auf Platz zwei der deutschen Fernsehsender

Mainz (ots) - Mit einem Jahresmarktanteil von 12,5 Prozent belegt das ZDF im Jahr 2009 in der Zuschauergunst Platz zwei hinter der ARD (12,7 Prozent) und gleichauf mit RTL (12,5 Prozent), auf dem vierten Platz folgt SAT.1 (10,4 Prozent). Geprägt war das Fernsehjahr im ZDF von der Einführung des neuen digitalen Nachrichtenstudios sowie dem Start des neuen Digitalkanals ZDFneo. Ohne Olympische Spiele und Fußball-Weltmeisterschaften bestimmten die Fußball-Europameisterschaften der Frauen und der U21-Nationalmannschaften der Männer sowie die Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Berlin das Sportjahr im ZDF, das mit dem HD-Showcase bei der Leichtathletik-WM im übrigen einen deutlichen Akzent in der technischen Entwicklung des Fernsehens setzte. Für Quotenerfolge sorgten einmal mehr die Qualifikationsspiele der Fußball-Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Südafrika. Das Spitzenspiel Russland-Deutschland sahen im ZDF 12,46 Millionen Zuschauer mit einem Marktanteil von 55,6 Prozent, es belegt damit Platz 1 der 100 meistgesehenen Sendungen im deutschen Fernsehen. Nach wie vor die erfolgreichste Unterhaltungssendung im deutschen Fernsehen war "Wetten dass...?". Die Sendung am 3. Oktober 2009 sahen 11,31 Millionen Zuschauer (Marktanteil 38,0 Prozent) und belegte Platz 2 der TOP 100. Zu der erfolgreichen Jahresbilanz trugen auch die Sonntagsfilme mit dem "Traumschiff" an der Spitze (bis zu 9,69 Millionen Zuschauer) sowie die Event-Mehrteiler "Krupp - Eine deutsche Familie", "Die Rebellin", "Der Seewolf" und der mit dem Emmy preisgekrönte Dreiteiler "Die Wölfe" bei. Einen Schwerpunkt bildete für den Informationssender ZDF das Superwahljahr 2009 mit der Bundestagswahl, sechs Landtagswahlen, der Wahl des Bundespräsidenten und der Wahl zum Europäischen Parlament. Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: