ZDF

Gottesdienste, Urbi et Orbi und Dokumentation über "Die Macht der Engel"
Christliches ZDF-Programm zum Weihnachtsfest

Mainz (ots) - Fünf Gottesdienste, die Weihnachtsfeier mit dem Bundespräsidenten, die Live-Übertragung des päpstlichen Weihnachtssegens aus Rom und die Hochglanzdoku "Die Macht der Engel" - das ZDF bietet zu den Festtagen rund sieben Stunden christliches Programm zwischen dem vierten Advent und dem Jahreswechsel. Hinzu kommt noch die Musiksendung "Die Top Ten des Himmels", die die schönsten Lieder und Kirchen Deutschlands präsentiert. Nach dem Neujahrsgottesdienst aus der Frauenkirche Dresden bildet am 6. Januar das Feiertagsspecial "Das königliche Kind - Mit Nina Ruge in Bethlehem" den Abschluss des religiösen Festprogramms im ZDF. Am vierten Adventssonntag, 20. Dezember 2009, 9.30 Uhr, überträgt das ZDF einen evangelischen Gottesdienst aus der Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde in Berlin-Lankwitz mit Pfarrerin Manterfeld-Wormit. Im Mittelpunkt steht die biblische Geschichte der Begegnung Marias mit ihrer Verwandten Elisabeth. An Heiligabend beginnt das festliche Programm um 17.00 Uhr mit "Alle Jahre wieder", der offiziellen Weihnachtsfeier des Bundespräsidenten, die das ZDF im 15. Jahr, jeweils in einem anderen Bundesland, produziert. In diesem Jahr präsentiert Carmen Nebel die Feier aus der Probsteikirche St. Johann in Bremen. Bundespräsident Horst Köhler liest das Weihnachtsevangelium nach Lukas. Die Schauspielerin Sabine Postel trägt eine moderne Weihnachtsgeschichte vor. Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen gestaltet den Abend mit klassischer Musik von Bach und Beethoven und traditionellen Weihnachtsliedern. Weitere namhafte Mitwirkende sind das Vokalensemble Viva Voce, der Knabenchor der Kirche "Unser Lieben Frauen" Bremen und die Harlem Gospel Singers feat. Queen Esther Marrow. Um 22.30 Uhr überträgt das ZDF eine Evangelische Christvesper live aus der Gemeinde St. Pierre-le-Vieux in Strasbourg. Unter dem Motto "Vivre Noël ensemble - Heilig Abend gemeinsam feiern" kommt in diesem Gottesdienst die junge Familie aus der Gemeinde mit Männern, die auf der Straße leben, zusammen, die alte Französin singt mit der Migrantin aus Zentralafrika. Neben klassischen Chorälen wird weihnachtliche Instrumentalmusik uraufgeführt, komponiert von Lionel Haas, einem Elsässer Künstler. Und nach dem Gottesdienst geht es im Gemeindesaal mit einem Festessen gemeinsam weiter. Der festliche ZDF-Weihnachtsgottesdienst am 25. Dezember wird in diesem Jahr live aus dem Limburger Dom übertragen. Die Zuschauer können ab 10.45 Uhr das Pontifikalamt mit Bischof Dr. Franz-Peter Tebartz-van Elst, der auch die Predigt hält, miterleben. Der Domchor, die Mädchenkantorei und das Domorchester musizieren gemeinsam die "Missa Beatus qui intelligit" von Lasso und Auszüge aus Distlers "Weihnachtsgeschichte". Direkt im Anschluss, um 12.00 Uhr, überträgt das ZDF live aus Rom den päpstlichen Weihnachtssegen "Urbi et Orbi". Traditionell richtet Papst Benedikt XVI. am 1. Weihnachtstag seine Friedensbotschaft an die Welt und spendet "der Stadt und dem Erdkreis" seinen Segen. Um 12.30 Uhr präsentieren Marschall & Alexander wie schon im ZDF-Weihnachtsprogramm 2008 "Die Top Ten des Himmels": geistliche Musik aus den "schönsten Kirchen Deutschlands". Ihre Reise führt sie in diesem Jahr von der Kapelle auf der Zugspitze bis zur Seemannskirche in Keitum auf Sylt. Außerdem besuchen sie die drei Wallfahrtskirchen, die die Zuschauer als ihre liebsten gewählt haben: den Kölner Dom, die Wieskirche in Steingaden und die Gnadenkapelle Altötting. Marshall & Alexander präsentieren sakrale Musik aus ihrem Album "Götterfunken", die Sopranistin Eva Lind, Startenor René Kollo und das Ensemble German Brass bereichern das Musikprogramm mit Liedern, Arien und geistlichen Werken großer Meister. Als Gast ist unter anderen der weltweit oberste Benediktiner, Abtprimas Notker Wolf, dabei. Am Weihnachtsabend um 19.30 Uhr spürt die ZDF-Dokumentation "Die Macht der Engel" der Faszination der geflügelten Götterboten nach. Zwei Drittel der Deutschen glauben an die Existenz von Engeln. Verdrängt das wachsende Interesse an den Gottesdienern den traditionellen Gottesglauben? Welche Faszination geht von den himmlischen Geistwesen aus? Was macht sie bei religiösen wie spirituellen Menschen gleichermaßen beliebt? ZDF-Moderator Karsten Schwanke begibt sich auf Spurensuche. Er trifft Experten wie den Evolutionsbiologen Professor Ulrich Kutschera aus Kassel, den Benediktinerpater Anselm Grün und die "Engel-Dolmetscherin" Alexa Kriele. Die Spurensuche führt auch in die Welt des Alten und Neuen Testaments. Am Sonntag, 27. Dezember 2009, überträgt das ZDF einen katholischen Gottesdienst aus der Pfarrei St. Johannes in Neumarkt. Die Eucharistiefeier am Fest der heiligen Familie steht unter dem Motto der Lesung aus dem Paulus-Brief an die Kolosser: "Ertragt euch gegenseitig und vergebt einander (...) vor allem aber liebt einander." Der Reigen der sonntäglichen ZDF-Gottesdienste im neuen Jahr wird eröffnet mit der Live-Übertragung des Neujahrsgottesdienstes aus der Dresdner Frauenkirche. Um 10.30 Uhr überträgt das ZDF bereits zum vierten Mal live den traditionellen gottesdienstlichen Jahresauftakt aus Dresden, diesmal mit der neuen EKD-Ratsvorsitzenden Bischöfin Margot Käßmann. Zum Abschluss der Weihnachtszeit erinnert das ZDF am Fest Dreikönig, 6. Januar 2010, 17.50 Uhr, mit dem Special "Das königliche Kind" an die Bedeutung dieses kirchlichen Feiertages. Nina Ruge ist unterwegs in Bethlehem, der Geburtsstadt Jesu, und besucht dort vor allem das Familienzentrum der Franziskaner. Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: