ZDF

Sisi die Zweite: ZDF zeigt Neuverfilmung des legendären Royalty-Klassikers

Mainz (ots) - Kaiserin Elisabeth von Österreich, genannt "Sisi", war vielleicht einer der ersten Royalty-Medienstars der Neuzeit und ist nicht zuletzt durch die legendäre "Sissi"-Trilogie der 50er Jahre von Ernst Marischka bis heute ein Begriff. Mit einer Neuinszenierung nähern sich jetzt ZDF, ORF und die italienische RAI dem Stoff und werden damit unter anderem einem modernen Frauenbild gerecht, das sich seit den 50er Jahren deutlich gewandelt hat. Das ZDF zeigt die beiden Teile von "Sisi" am Donnerstag, 17. Dezember, und am Sonntag, 20. Dezember 2009, jeweils 20.15 Uhr. In den Hauptrollen spielen die in Italien als Jungstar gefeierte Cristiana Capotondi und David Rott das Kaiserpaar Sisi und Franz Joseph. Martina Gedeck spielt die Erzherzogin Sophie, Sisis Schwiegermutter. Nach den Mehrteilern "Napoleon", "Krieg und Frieden" sowie "Dresden" nähert sich das ZDF mit "Sisi" jetzt einem weiteren historischen Stoff und bindet die Erzählung bewusst in geschichtliche Zusammenhänge ein. Für Regie und Kamera zeichnet Xaver Schwarzenberger verantwortlich, das Drehbuch stammt aus der Feder von Ivan Cotroneo, Monica Rametta und Christiane Sadlo. Zum Inhalt des ersten Teils: Die Aufregung im bayerischen Schloss Possenhofen ist groß, als der österreichische Kaiser Franz Joseph Nené von Bayern nach Wien einlädt, um sie näher kennen zu lernen. Alle erwarten, dass Nené die Frau des jungen Kaisers wird. Doch schließlich kommt alles ganz anders und der Kaiser entscheidet sich gegen den Willen der Kaiserin Mutter Sophie dafür, deren jüngere Schwester Sisi zu heiraten. Schon bald fühlt sich die freiheitsliebende Sisi von den Traditionen am Wiener Hof erdrückt: Gewohnt, ihren eigenen Kopf durchzusetzen, beginnt sie gegen die Etikette bei Hof aufzubegehren. Damit stößt sie auf Bewunderung, aber auch auf Erstaunen und Ablehnung, insbesondere beim konservativen Adel. Für den Kaiser ungewohnt sind das politische Interesse und die Einflussnahme seiner liberalen Frau, die Waisenhäuser besucht und große Sympathien im Volk genießt. Immer wieder führt dies zu Meinungsverschiedenheiten und die Liebe zwischen Sisi und Franz wird auf eine harte Probe gestellt. Die Konflikte zwischen Sisi und Franz verschärfen sich noch, als der charismatische ungarische Revolutionär Graf Andrassy auf der Bildfläche erscheint und Sisi für seine Sache gewinnen will. Um die große Beliebtheit der Kaiserin zu nutzen, begleitet Sisi ihren Mann zunehmend bei politischen Auftritten, so auch bei Besuchen in Italien und Ungarn. Gegen den Willen der Schwiegermutter nimmt Sisi ihre beiden Kinder Sophie und Gisela mit auf eine Mission nach Budapest, wo sie und Franz Joseph einen harten Schicksalsschlag erleiden: Die kleine Sophie stirbt auf der Reise an einer Lungenentzündung. Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/sisi Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: