ZDF

Pressemitteilung
Vom "Literarischen Quartett" bis zur "drehscheibe Deutschland"
Kultur und Information aus dem ZDF-EXPO-Studio

    Mainz (ots) - Marcel Reich-Ranicki, Starmoderator mit Kultstatus,
und seine Mitstreiter Sigrid Löffler und Hellmuth Karasek zieht es
zur EXPO nach Hannover. Das "Literarische Quartett" kommt am Freitag,
30. Juni 2000, 22.15 Uhr live aus dem ZDF-EXPO-Studio in Halle 9 auf
dem Weltausstellungsgelände. Marcel Reich-Ranicki, der am 2. Juni
2000 seinen 80. Geburtstag feierte, und der mit seiner Autobiographie
selbst Bestseller-Autor geworden ist, begrüßt als Gast in Hannover
Mathias Schreiber, Kultur-Ressortleiter "Der Spiegel". Dieses Mal
diskutiert die Runde folgende Bücher: "Willenbrock" von Christoph
Hein, "Gefährliche Geliebte" von Haruki Murakami, "Kains Töchter" von
Suanne Riedel, "Ein Ort fernab der Welt" von J. M. G. Le Clézio, "Was
am Ende bleibt" von Paula Fox.
    
    Im ZDF-EXPO-Studio produziert das ZDF als offizieller
Medienpartner der EXPO 2000 rund 60 Live-Sendungen, die das Kultur-
und Informationsprogramm der EXPO nicht nur deutschlandweit bekannt
machen, sondern dieses auch selbst bereichern. Vom Montag, 3. Juli
bis Samstag, 15. Juli 2000, ist wieder jeden Tag Sendung in dem 500
Quadratmeter großen ZDF-Studio, das in das International Broadcasting
Center (IBC) der EXPO integriert ist. Die "drehscheibe Deutschland"
informiert und unterhält in den ersten zwei Juli-Wochen an sieben
Werktagen live aus dem ZDF-EXPO-Studio. Jeweils zur Mittagszeit von
12.15 Uhr bis 12.55 Uhr präsentiert Moderatorin Babette Einstmann in
diesem EXPO-Magazin des ZDF eine attraktive Mischung aus Information
und Kultur rund um die Weltausstellung. Auch "WISO"-Moderator Michael
Jungblut begrüßt seine Zuschauer am Montag, 3. Juli 2000, 19.25 Uhr
live aus dem ZDF-EXPO-Studio. Das moderne Wirtschaftsmagazin stellt
als "WISO"-Trend das Future Office, das Büro der Zukunft, vor. Im
EXPO-Themenpark "Zukunft der Arbeit" trifft der
Weltausstellungsbesucher auf das Mobiliar der Zukunft. "WISO"
präsentiert den CommChair und schaut, wie die Büro-Architektur der
Zukunft aussieht. Das Wirtschaftsmagazin beleuchtet darüber hinaus in
Kurzform die neuesten wirtschafts- und sozialpolitischen EXPO-Themen.
    
    Das ZDF garantiert mit seinen Live-Sendungen aus dem
ZDF-EXPO-Studio, dass Millionen Zuschauer eine umfassende
Berichterstattung von der Weltausstellung erhalten. Das Zweite
produziert auch im Juli dort, wo es darum geht, zukünftige globale
Wege aufzuzeigen. So beschäftigt sich die Sendereihe "planet e.XPO"
an den Sonntagen, 2., 9. und 23. Juli 2000, jeweils um 13.15 Uhr mit
einigen der wichtigsten Fragestellungen aus dem EXPO-Themenpark: der
drohenden globalen Trinkwasserknappheit , dem Rückgang
landwirtschaftlich nutzbarer Böden und der Energiekrise. Und "TOP 7",
das Wochenendmagazin des ZDF, lässt an den Sonnabenden, 8. und 15.
Juli 2000, jeweils um 13.05 Uhr die EXPO-Woche Revue passieren.
    
    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131 -
706100, und über http://bereitstellung.zdf.de/versand/expo
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: