ZDF

ZDF-Pressemitteilung
ZDF-Naturfilmer Reinhard Radke erhält Bruno H. Schubert-Preis
Feierstunde in der Frankfurter Paulskirche

Mainz (ots) - Sperrfrist: Freitag, 23. Juni 2000, 17.00 Uhr Der ZDF-Redakteur und Naturfilmer Reinhard Radke erhält für seinen zweiteiligen ZDF-Film "Vogelparadies Nakuru" den Bruno H. Schubert Preis, der in der Kategorie 2 mit insgesamt 30 000 Mark dotiert ist und für "herausragende Einzelleistungen auf dem Gebiet der Erhaltung der Natur und Umwelt" vergeben wird. Die Verleihung findet am heutigen Freitag, 23. Juni 2000, 17.00 Uhr im Kaisersaal des Frankfurter Römer statt. Die Laudatio hält der stellvertretende Vorsitzende der Bruno H. Schubert-Stiftung Professor Dr. Wolfgang Engelhardt. In der Begründung heißt es, Reinhard Radkes Film zeige "in einzigartiger Weise den Artenreichtum des Nakurubeckens, seine ökologischen Gefährdungen und deren mögliche Überwindung". Radkes Zweiteiler habe, so Engelhardt, zur einsetzenden Problemlösung "sicher wesentlich beigetragen". Der Preis geht in der Kategorie 2 zu gleichen Teilen an Reinhard Radke und seinen ARD-Kollegen Hans-Josef Dreckmann. Der Zweiteiler "Vogelparadies Nakuru" lief in der ZDF-Reihe "Naturzeit" am 6. und 13. Mai 1997 und wird am 14. und 21. Juli 2000, jeweils 20.15 Uhr, noch einmal in 3sat ausgestrahlt. Er wurde unter anderem bereits mit dem "Prix Leonardo" ausgezeichnet. Zuletzt zeigte das ZDF von Reinhard Radke am 21. Mai 2000 die Serengeti-Dokumentation "Im Königreich der Löwen". Reinhard Radke, Jahrgang 1948, ist promovierter Biologe und seit 1992 Redakteur in der ZDF-Redaktion Gesundheit und Natur. Viele seiner zahlreichen Filme, die er meist als Autor, Kameramann und Regisseur realisierte, wurden international ausgezeichnet. Der Bruno H. Schubert-Preis ist mit 100 000 Mark der höchstdotierte private Preis für Natur und Umwelt in Deutschland und wird an Forscher und Förderer im Bereich des Tier-, Umwelt- und Naturschutzes vergeben. Insbesondere werden darüber hinaus Aktivitäten von Jugendgruppen und Jugendlichen gewürdigt. Zu den ersten Preisträgern zählte 1983 der französische Meeresforscher Jacques-Yves Cousteau. Der Preis wird in drei Kategorien (40 000, 30 000, 30 000 Mark) verliehen. Die aktuellen Preisträger: die Naturfilmer Heiderose Häsler und Siegfried Bergmann (Kategorie 1); Reinhard Radke und Hans-Josef Dreckmann (Kategorie 2); Naturschutzjugend im Naturschutzbund Deutschland, Regionalverband Erzgebirge e.V., Chemnitz; Aktion Ameise AG, Rottenburg; Wildvogel-Pflegestation Marburg und Umgebung e.V. (Kategorie 3). Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bereitstellung.zdf.de/versand/nakuru ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: