ZDF

ZDF-Dokumentarfilm über Finanzkrise gewinnt Hessischen Filmpreis
Kleines Fernsehspiel "Henners Traum" erfolgreich in Frankfurt

    Mainz (ots) - Regisseur Klaus Stern wurde am vergangenen Freitag, 16. Oktober 2009, für "Henners Traum - Das größte Tourismusprojekt Europas" in Frankfurt mit dem Hessischen Filmpreis ausgezeichnet. Der Dokumentarfilm ist eine Produktion von sternfilm in Koproduktion mit ZDF/Das kleine Fernsehspiel (Redaktion: Christian Cloos).

    In der Jurybegründung heißt es: "Klaus Sterns Film ist ein mitreißender, spannender und hochdramatischer Wirtschaftskrimi um Träume und Illusionen, Größenwahn und Eitelkeit, Macht und Prestige. Im Zentrum steht der hessische Provinz-Bürgermeister Henner Sattler, ein grundsolider, sympathischer Amtsträger mit Bodenhaftung, Volksnähe und einer Vision - auf dem 1000 Hektar großen Areal eines idyllischen Landgutshofs will er 'das größte Tourismusprojekt Europas' errichten. Diesen 'Traum' verdichtet Klaus Stern zum Crashkurs in Sachen Wagniskapital, wie mit geringen Eigenmitteln, großzügigen Kreditlinien, Ausfallbürgschaften und viel Hoffnung millionenschwere Fantasien ins Werk gesetzt werden können. Ein Lehrstück über die Mechanismen von Macht und ein erhellender Film zur Lage der Nation, der seinen Protagonisten sehr genau zuschaut und zuhört, sie aber nie denunziert."

    In Zeiten von Immobilien- und Finanzkrise wirft der Dokumentarfilm einen Blick hinter die Kulissen ökonomischer und politischer Prozesse. Er bildet am 16. November 2009, 0.20 Uhr, den Auftaktfilm der ZDF-Dokumentarfilmreihe "100%Leben. Es folgen "Rich Brother" am 23. November, "DRAUSSEN BLEIBEN" am 30. November, "Ich gehe jetzt rein" am 7. Dezember, "Der innere Krieg" am 14. Dezember, "Wasser und Seife" am 21. Dezember und "Auf halbem Weg zum Himmel" am 28. Dezember 2009.

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131/70-6100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/hennerstrau mdasgroesstetourismusprojekteuropas

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: