ZDF

"Echo der Stars": ZDF überträgt festliche ECHO Klassik-Gala aus der Dresdner Semperoper

    Mainz (ots) - Zum 14. Mal überträgt das ZDF am Sonntag, 18. Oktober 2009, 22.00 Uhr, das festliche Galakonzert zur Verleihung des ECHO Klassik, das in diesem Jahr in der Semperoper in Dresden stattfindet. In der Sendung "Echo der Stars" erleben die Zuschauer Sänger und Instrumentalisten von Weltrang, die ihren Preis persönlich entgegennehmen und gemeinsam ein anspruchsvolles Konzertprogramm bieten. Die Künstler, die in Dresden mit dem wichtigsten deutschen Klassikpreis geehrt werden, sind: Plácido Domingo, der für sein Lebenswerk ausgezeichnet wird, die Mezzosopranistin Elina Garanča und der Bariton Christian Gerhaher als "Sängerin und Sänger des Jahres", die Geigerin Anne-Sophie Mutter als "Instrumentalistin des Jahres". Weitere mitwirkende Preisträger, die in der Fernsehgala auftreten und ihren ECHO Klassik persönlich in Empfang nehmen, sind der Pianist David Fray, der Trompeter Wolfgang Bauer, das Trio Sax Allemande, der Harfenist Xavier de Maistre, Classica Cubana, die Cellistin Sol Gabetta, die Lautenistin Christina Pluhar mit ihrem Ensemble L'Arpeggiata und die Sopranistin Nuria Rial. Die Solisten werden begleitet von der Sächsischen Staatskapelle Dresden unter der Leitung ihres Generalmusikdirektors Fabio Luisi.

    Wie bereits 2008 moderieren Natalia Wörner und Götz Alsmann die Verleihung des wichtigsten deutschen Klassikpreises, der jährlich vom Bundesverband Musikindustrie e.V. vergeben wird. Unterstützt werden sie dabei von prominenten Laudatoren, allen voran Katharina Wagner, Ko-Leiterin der Bayreuther Festspiele: Sie hält die Laudatio auf das "Orchester des Jahres", die Sächsische Staatskapelle Dresden, die ihr Urgroßvater Richard Wagner einst als "Wunderharfe" bezeichnet haben soll. Weitere Laudatoren sind ZDF-Nachrichten-Anchor Claus Kleber für Anne-Sophie Mutter und Holger Wemhoff, Chefmoderator von Klassik Radio, für David Fray. Der südafrikanische Geiger Daniel Hope wird den Preisträger des ECHO Klassik-Nachwuchsförderpreises vorstellen, das Essener Spiel- und Lernprojekt "ReSonanz & AkzepTanz"

    Die Veranstaltung in der Dresdner Semperoper, zu der auch Prominenz aus Politik, Kultur  und Showbusiness ihr Kommen angesagt hat, darunter der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich und der Regisseur Dieter Wedel, verspricht sowohl musikalisch als auch gesellschaftlich zu einem glanzvollen Ereignis zu werden. In Dresden hatte 1996 mit der ZDF-Sendung "Ein Echo für Dresden" auch die Erfolgsgeschichte des ECHO Klassik im Fernsehen begonnen. In den letzten Jahren verfolgten im Schnitt zwei Millionen Zuschauer die Preisverleihung und machten sie damit zu einer der meistgesehenen Klassik-Sendungen im deutschen Fernsehen.

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131-706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/echoderstars Fotos von der Preisverleihung sind ab Montag, 19. Oktober 2009, 12.00 Uhr abrufbar.

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: