ZDF

Erich-Kästner-Fernsehpreis 2009 für ZDF tivi-Dokumentation
"Moritz - Wäre cool, wenn sie ein Engel wird"

    Mainz (ots) - Die ZDF-Produktion "Moritz - Wäre cool, wenn sie ein Engel wird", hat den renommierten Erich-Kästner-Fernsehpreis 2009 gewonnen. Zuvor wurde die Dokumentation bereits mit dem Sozialpreis 2009 für herausragende journalistische Arbeit in der Sparte Fernsehen ausgezeichnet und erhielt in Erfurt den "Goldenen Spatz".

    In der Dokumentation aus der Reihe "Stark! Kinder erzählen ihre Geschichte" geht es um den 14-jährigen Moritz, der sein Leben mit seiner todkranken Schwester Luca schildert. Die Jury lobt vor allen Dingen die herausragende Arbeit des Filmteams um Simone Grabs, die dem Jungen so nahe gekommen sei, dass man dies zu den "Sternstunden eines Dokumentarfilmers" zählen könne. Der Film setzte sich gegen insgesamt 29 Einreichungen und zwei weitere Nominierte durch.

    Der Erich Kästner-Fernsehpreis (gestiftet von der Gesellschaft zur Wahrnehmung von Film- und Fernsehrechten) wird für das beste deutschsprachige Kinder- und Jugendprogramm vergeben und ist mit 25.500 Euro dotiert. Vorschlagsberechtigt sind öffentlich-rechtliche und private Programmanbieter. Der Name "Erich Kästner" soll Programm sein: gewaltfrei, phantasievoll, kreativ und natürlich spannend. Im Jahr 2009 hat die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Ursula von der Leyen, die Patenschaft für den Erich Kästner-Preis übernommen. Die Auszeichnung wurde am vergangenen Freitag vom diesjährigen Schirmherr Berlinale-Direktor Dieter Kosslick in Potsdam-Babelsberg übergeben.

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: