ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Alles oder nichts: Portugal - Deutschland live im ZDF

Mainz (ots) - Für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft geht es am Dienstagabend, 20. Juni 2000, nicht nur um die Ehre: Live im ZDF werden die Ribbeck-Schützlinge ab 20.45 Uhr in ihrem dritten Vorrundenspiel gegen Portugal ihre letzte Chance auf das Erreichen des Viertelfinals der EURO 2000 nutzen wollen. Nur ein deutlicher Sieg zählt - und wenn dann noch im Parallelspiel die Rumänen knapp die Engländer besiegen, könnte für die deutschen Fußballfreunde doch noch alles gut werden. Wenn und könnte, die Spannung steigt: Im ZDF und in 3sat werden am Dienstagabend die richtigen Antworten gegeben. Die ZDF-Experten Jupp Heynckes für Portugal und Otto Rehhagel für Deutschland schätzen ab 19.25 Uhr im ZDF EM-Studio die Chancen für das deutsche Team ein, doch noch das Viertelfinale zu erreichen. Jupp Heynckes wird beurteilen können, ob ein klarer Sieg gegen eine auf mehreren Positionen vermutlich mit Ersatzspielern antretende portugiesische Mannschaft zu erwarten ist. Otto Rehhagel nimmt dazu Stellung, ob auch er mit einer gegenüber dem Englandspiel wahrscheinlich unveränderten Mannschaftsaufstellung gegen die Portugiesen antreten würde. Um 20.45 Uhr sitzt dann Béla Réthy am ZDF-Mikrofon und kommentiert live aus dem Stadion "De Kuip" in Rotterdam die Begegnung, die für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft richtungsweisend sein wird. Im Anschluss an die Partie Portugal - Deutschland zeigt das ZDF ab 22.45 Uhr das zweite Spiel England - Rumänien in einer Zusammenfassung. Zudem wird diese Partie, deren Verlauf ja auch für die Parallelbegegnung entscheidend ist, in 3sat, dem Satellitenprogramm des deutschen Sprachraums, live übertragen. Thomas Wark meldet sich aus dem Stadion in Charleroi. Die ZDF-Experten Steffen Freund für England und Ion Tiriac für Rumänien werden in 3sat die Leistungen "ihrer" Mannschaften kommentieren. 3sat beginnt seine Fußball-EM-Übertragung um 20.15 Uhr. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: