ZDF

ZDF-Programmhinweis
Samstag, 26. September 2009, 17.05 Uhr
Länderspiegel
Samstag, 26. September 2009, 17.45 Uhr
Menschen - Das Magazin

    Mainz (ots) - Samstag, 26. September 2009, 17.05 Uhr

    Länderspiegel mit Ralph Schumacher

    Endspurt vor den Wahlen - Spannung in Potsdam und Kiel Wenn das Jugendamt kommt - Hilfe für junge Gelsenkirchener Familien Bekifft am Steuer - Autobahnpolizei kontrolliert Drogensünder Hammer der Woche - Bayerische Gemeinde ignoriert Bürgerentscheid

    Samstag, 26. September 2009, 17.45 Uhr

    Menschen - Das Magazin Leben nach der Amputation mit Bettina Eistel

    Mirjam Lange war erst drei Jahre alt, als bei ihr ein Tumor oberhalb des rechten Knies diagnostiziert wurde. Aufgrund falscher Behandlung lebt Mirjam heute mit einer sogenannten Umkehrplastik. In Verbindung mit einer passgenauen ortho-pro-thetischen Versorgung ermöglicht die Umkehrplastik ein deutlich aktiveres Leben. Doch was bedeutet es gerade als junge Frau mit Prothesenversorgung für Umkehrplastik aufzuwachsen? Sieht sie sich als ganze Frau?

    Menschen - das Magazin porträtiert die junge Frau aus Lohmar bei Bonn mit Prothese im Sportlerbecken, an der Uni, beim Schuhkauf und ganz privat mit ihrem Freund.

    Egon Griebel ist beidseitig unterschenkelamputiert und ist ständig bestrebt, Menschen mit schwerem Schicksal beizustehen und ihnen Mut zu machen. 2000 gründete er deshalb die Selbsthilfegruppe für Bein- und Armamputierte, einen bis dahin einzigartigem Zusammenschluss in Bayern. Zur Gruppe zählen mittlerweile fast 80 Mitglieder. Man trifft sich regelmäßig, organisiert Besucherdienste in den Krankenhäusern, leistet Aufklärungsarbeit und unterstützt sich gegenseitig im Alltag - sei es zum Beispiel bei Behördengängen oder in Notsituationen. Menschen - das Magazin zeigt ihn zu Hause in Coburg und begleitet ihn in die Selbsthilfegruppe.

    Samstag, 26. September 2009, 23.00 Uhr

    das aktuelle sportstudio mit Michael Steinbrecher

    Gast im Studio: Felix Magath

    Fußball-Bundesliga: Hamurger SV - Bayern München Wolfsburg - Hannover Dortmund - Schalke Bremen - Mainz Köln - Leverkusen Frankfurt - Stuttgart Nürnberg - Bochum (von Freitag)

    Fußball: 2. Liga Arm. Bielefeld - FC St. Pauli 1. FC Kaiserslautern - Karlsruher SC

    Formel I: GP v. Singapur

    DFB-Pokal-Auslosung mit Oliver Bierhof und Célia Okoyino da Mbabi-als Glücksfee

    Sonntag, 27. September 2009, 9.02 Uhr

    sonntags mit Doro Wiebe

    Schwerpunkt: Regional, Fair oder Bio - Was bringt und wie schwierig ist "ethisch korrektes Einkaufen?" Aktuell: MuTeS -  Start der weltweit ersten muslimischen Telefonseelsorge in Berlin Ausflug: Soziales Wohnen im Mittelalter und heute  - Die Fuggerei in Augsburg Menschen und Projekte: Kickende Amigos - Amigonianer-Pater und ihr Jugendtreff in Gelsenkirchen-Schalke Tikis Welt: Werner Küstenmachers Tipp zur Woche - "Alligatoren oder: Fürchte Dich nicht!"

    Sonntag, 27. September 2009, 13.02 Uhr

    blickpunkt mit Juana Perke

    Impfung - Der Kampf gegen die Schweingerippe Die Schweinegrippe ist noch nicht besiegt. Immer noch infizieren sich täglich Menschen mit dem gefährlichen Grippe-Virus. Und Experten befürchten, dass mit Beginn der kalten Jahreszeit die Zahl der Erkrankten noch weiter steigen könnte. Mitte Oktober will die Bundesregierung ein Massen-Impfprogramm starten. Schwangere, Menschen mit chronischen Erkrankungen und Mitarbeiter im Gesundheitswesen sollen vorrangig versorgt werden. Für alle gesetzlich Krankenversicherten ist die Impfung kostenlos und nicht verpflichtend. Einige Experten äußern aber Kritik an den Eindämmungsplänen der Bundesregierung. Eine Massenimpfung gegen die Schweinegrippe nütze zwar der Pharmaindustrie, sei aber aus medizinischer Sicht "eine überflüssige Geldverschwendung."

    Aufreger - Zu viel gezahlt Viele Geldinstitute ziehen hierzulande ihren Kunden zu viel Geld aus der Tasche für Kontoführung und Bankkarte. Dies ergab eine Untersuchung der EU-Kommission, die in dieser Woche veröffentlicht wurde. Aber es kann sogar noch schlimmer kommen: Nachdem einem Kunden einer Sparkasse in Thüringen das Konto gepfändet wurde, stufte die Bank ihn als sogenannten "Intensiv-Kunden" ein und verlangte von ihm fast doppelte Kontoführungsgebühren. Kein Einzelfall, sagt die Verbraucherzentrale in Sachsen. Besonders Einkommensschwache seien von dieser Praxis einiger Banken betroffen. Ein Fall für unseren Aufreger: ZDF-Reporterin Beate Tyron ist der Sache nachgegangen.

    Berlin - Hauptstadt der Schulden Berlin ist nicht die nur die Hauptstadt der Bundesrepublik, Berlin ist auch Hauptstadt der Schulden. Jeder siebte Einwohner gilt als überschuldet, das sind mehr als 400 000 Menschen. Danach ist Berlin neben Bremen das Bundesland mit den meisten Schuldnern. Arbeitslosigkeit, unwirtschaftliche Haushaltsführung aber auch Scheidung oder Krankheit können Gründe sein für den Weg in die Überschuldung. Da wieder heraus zu kommen, ist schwierig. Oftmals warten Schuldner länger als ein Jahr auf eine Beratung bei einer der Schuldenberatungsstellen. ZDF-Reporterin Lisa Jandi berichtet in ihrer Reportage über den Alltag dreier Menschen, die mit viel Schulden leben und die dennoch die Hoffnung auf ein schuldenfreies Leben nicht aufgegeben haben.

    Sonntag, 27. September 2009, 13.25 Uhr

    ZDF.umwelt mit Claudia Krüger

    Klimaforschung auf Grönland Ein Team von internationalen Wissenschaftlern untersucht auf Grönland die Ursachen und Auswirkungen der Gletscherschmelze, die dort so schnell vorangeht wie sonst nirgendwo.

    Das Ergebnis ist Besorgnis erregend: Die Forscher gehen davon aus, dass der Meeresspiegel viel stärker ansteigen wird als bisher angenommen und vor allem die Küstenregionen massiv bedrohen wird. Abhilfe sehen die Forscher nur im Zustandekommen eines starken, internationalen Klimaabkommens.

    Begegnung mit den sanften Riesen Finnwale oder Pottwale kann man sich im Mittelmeer nur schwer vorstellen, doch es gibt sie dort tatsächlich. Wo sie sich wann tummeln, erforscht die Schweizer Naturschutzorganisation Oceancare. Sie gibt auch Laien die Möglichkeit, auf einem Walforschungsschiff mitzufahren und dabei wissenschaftliche Aufgaben zu übernehmen. ZDF.umwelt war dabei und hat sich von Moby Dicks Anblick faszinieren lassen.

    Umweltbewusstes Management in Deutschland Im Rahmen des Klimagipfels in New York haben sich 500 internationale Konzerne für ein wirksames Klimaschutzabkommen ausgesprochen. Scheitern die Verhandlungen, wollen die Firmen Investitionen in klimafreundliche Technologien streichen. Statt auf politische Entscheidungen zu warten, nehmen in Deutschland bereits zahlreiche Unternehmen ihre Verantwortung für die Umwelt wahr. Sie haben sich im Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V. zusammengeschlossen, der dieses Jahr schon sein 25-jähriges Bestehen feiert.

    New Yorks grüne Dächer Dachbegrünung kulinarisch: Statt Wildgräsern und Moosen wachsen auf New Yorks erster Gemüse-Farm auf dem Dach Bohnen, Tomaten, Salate und Gurken. Die Restaurants in der Nachbarschaft nehmen die Ernte gerne ab - denn so frisch gibt es sie sonst nirgends. Grüne Dächer findet man in New York immer häufiger. Sie sorgen inmitten von Beton und Asphalt nicht nur für grüne Oasen, sondern auch dafür, dass sich die Häuser im Sommer nicht so stark aufheizen.

    Sonntag, 27 September 2009, 0.20 Uhr

    nachtstudio Nach der Wahl ist vor der Wahl Die Live-Diskussion mit Volker Panzer

    Thea Dorn, Schriftstellerin und Moderatorin Thomas Kapielski, Autor und bildender Künstler Ulf Poschardt, Journalist und Buchautor Moritz Rinke, Bühnenautor und Schriftsteller Florian Schroeder, Kabarettist

    Die Wahlschlacht ist geschlagen - ist sie auch entschieden? Wenn am Abend des 27.09.2009 die vorläufigen Ergebnisse vorliegen und wieder einmal alle Parteien nach jeweils eigener Einschätzung gewonnen haben werden, ist zuvor einer der seltsamsten Wahlkämpfe der bundesdeutschen Geschichte zuende gegangen.

    Die Kanzlerin, so hatte es den Anschein, wollte jede Auseinandersetzung vermeiden; ihr Stellvertreter und Herausforderer kam auch nicht recht in Gang; beide stehen unter Verdacht, ihre offenbar recht kuschlige Polit-Ehe fortführen zu wollen. Das restliche Vorwahlgeschehen wurde von so gegensätzlichen Themen geprägt wie Dienstwagenaffäre und Opelrettung, Reichtum für alle oder Steuern rauf/runter, Bundeswehr in Afghanistan und Boni-Verbot für Manager. Oder lautete die eigentliche Frage des Wahlkampfs: Alles Schlämmer oder was?

    Aus gegebenem Anlass hat Volker Panzer seine Gäste diesmal zu einer Live-Diskussion in das "ZDF-nachtstudio" gebeten. Sie sind alle wachsame Beobachter des politischen und gesellschaftlichen Geschehens in Deutschland und äussern sich dazu regelmässig in verschiedenen Medien, in Zeitungen, in Büchern, auf der Bühne. Sie haben den Wahlabend zuhause vor dem Fernsehgerät, in Kneipen oder auf Wahlparties der Parteien in der Hauptstadt verbracht und berichten nun von ihren Eindrücken, kommentieren das Geschehen des Abends und werfen einen Blick in die Zukunft.

    Übrigens: Bis auf Florian Schroeder waren alle auch am Wahlabend im September 2005 im "nachtstudio" zu Gast - eine reizvolle Gelegenheit also, auch über die damaligen Erwartungen und Prognosen zu sprechen. Über das Thema "Nach der Wahl ist vor der Wahl" diskutiert Volker Panzer live mit seinen Gästen: Thea Dorn, Thomas Kapielski, Ulf Poschardt, Moritz Rinke und Florian Schroeder im ZDF-nachtstudio am Sonntag, den 27. September 2009 um 0:20 Uhr.

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: