ZDF

ZDF-Programmhinweis
Donnerstag, 15. Juni 2000, 17.40 Uhr
Leute heute

Mainz (ots) - Leute heute Julio Iglesias privat Donnerstag, 15. Juni 2000, 21.25 Uhr auslandsjournal Wildern für Feinschmecker - Auf den Spuren der russischen Kaviarmafia Wilddiebe plündern das Kaspische Meer, den Lebensraum des Störs. Denn mit Kaviar lassen sich Gewinnspannen erzielen wie beim Drogenhandel. Das ZDF-"auslandsjournal" hat eine Bande von Wilddieben in Dagestan auf ihrem Streifzug im Kaspischen Meer verfolgt. Männer, die oft wochenlang am Meer in Zelten leben und Jagd machen auf den Stör. "Was bleibt uns anderes, die meisten Fabriken haben geschlossen", sagt Kasum, 37 Jahre alt und Familienvater. Vor ein paar Jahren noch war er Polizist, doch viele Beamte machen gemeinsame Sache mit den Wilderern. Die russische Regierung will nun den Raubbau stoppen und plant einen Exportstopp für schwarzen Kaviar. In Astrachan an der Wolga, der berühmten Kaviarmetropole, werden kaum noch Störe gefangen. Die Kaviarfabrik Russkaja Ikra steht zum ersten Mal seit Jahrzehnten still - es gibt keinen Kaviar mehr. "Jetzt helfen nur noch harte Maßnahmen, Fangverbot für einige Jahre und harte Kontrollen", sagt Nikolai Schirmanow, der stellvertretende Direktor der Fabrik. Er setzt auf die harte Hand aus Moskau. "Mit Wladimir Putin könnte sich einiges ändern." Bislang ist die Wasserpolizei machtlos. Gegenüber dem ZDF sagte Inspektor Alexej Lepuchin, Chef der Einheit zur Bekämpfung von Wilddieberei: "Schauen Sie sich unsere Boote an, die sind 40 Jahre und älter, wie sollen wir damit Wilddiebe verfolgen, vor allem auf dem Meer? Wenn der Staat will, dass wir die Plünderung bekämpfen, muss er uns erst einmal vernünftig ausstatten." Hinweis für Reaktionen: Für Fragen und Interviews steht Ihnen die Autorin Katrin Eigendorf gern zur Verfügung. Telefon: 0 61 31 / 70 46 72 Weitere Themen im auslandsjournal: Wladimir Putin - Russlands Feldherr und Reformer in Berlin Tanz im Schlachthof - New Yorks neues Szeneviertel ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: