ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Wenn die Natur zuschlägt
Außenpolitischer Sommerschwerpunkt des ZDF beleuchtet große Naturkatastrophen

Mainz (ots) - Auch in diesem Jahr wird es wieder einen außenpolitischen Sommerschwerpunkt im ZDF geben: Unter dem Titel "Wenn die Natur zuschlägt" beschäftigen sich ZDF-Korrespondenten ab Donnerstag, 3. August 2000, 22.15 Uhr, in vier Dokumentationen mit der drängenden Frage, wie die Menschheit sich im Jahr 2000 auf die großen Naturkatastrophen vorbereitet, wie man sich in den gefährdeten Gebieten aufgrund des heutigen Katastrophenwissens schützt. Thomas Euting berichtet über Erdbebenvorbeugung in Japan, Joachim Holtz besucht die Hochwassergebiete am Jangtse in China, Eberhard Piltz geht mit Wissenschaftlern in den USA auf "Hurrikan-Watch" und Rolf Pflücke beobachtet die Vulkane in Italien und Lateinamerika. ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender sagte bei der Vorstellung des Programms am Dienstag in Hamburg: "Das ZDF hat dank seines großen Korrespondentennetzes die Möglichkeit, solche Schwerpunkte in der außenpolitischen Berichterstattung zu nutzen und in längeren Stücken zu schauen, was sich an konkreten menschlichen Schicksalen hinter den Katastrophenmeldungen verbirgt." Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bereitstellung.zdf.de/versand/wenndienatur Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: