ZDF

"Fisch ist aus! Von vollen Netzen und leeren Meeren"
ZDF-Magazin Abenteuer Forschung über die Überfischung der Ozeane

    Mainz (ots) - Lange Zeit galten die Meere als eine unerschöpfliche Quelle für Fisch und Meeresfrüchte. Doch heute halten immer weniger Fischarten dem Druck der Überfischung stand und drohen aus den Ozeanen zu ver¬schwinden. Kann das Aussterben vieler Arten noch verhindert werden? Das ZDF-Magazin "Abenteuer Forschung" mit Prof. Harald Lesch geht dieser Frage am Mittwoch, 2. September 2009, 22.15 Uhr, nach.

    Längst reichen Fangquoten und -verbote nicht mehr aus, um die bedrohten Bestände wieder aufzubauen. Dazu gibt es erbitterten Streit über die Vereinbarung von Schutzmaßnahmen.

    Prof. Harald Lesch berichtet in "Abenteuer Forschung: Fisch ist aus!" über das Ringen um eine schwindende Ressource. Er geht auf die Suche nach neuen Erkenntnissen zum Verhalten der Meerestiere und beleuchtet Versuche, durch findige technische Entwicklungen einen Weg aus der Misere zu finden.

    Harald Lesch, Astrophysiker, Naturphilosoph und Hochschullehrer aus Leidenschaft, ist am 3. September 2008 in das "Abenteuer Forschung" gestartet und geht einmal im Monat im ZDF aktuellen Forschungsthemen auf den Grund. In der 14. Ausgabe von "Abenteuer Forschung" am 7. Oktober 2009, 22.15 Uhr, ist Harald Lesch "Auf der Suche nach der Gottesformel".

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131 / 70-6100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/abenteuerforschung

    Mehr Infos: www.abenteuerforschung.zdf.de

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121



Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: