ZDF

Der Raub der Mona Lisa
ZDF-Reihe "Terra X" auf den Spuren eines spektakulären Verbrechens

    Mainz (ots) - 1911 geschah im Pariser Louvre das Unfassbare: Leonardo da Vincis Meisterwerk "Mona Lisa" wurde auf spektakuläre Art und Weise gestohlen. Am Sonntag, 30. August 2009, 19.30 Uhr, begibt sich "Terra X" mit dem Film "Der Raub der Mona Lisa" für die ZDF-Zuschauer auf Spurensuche eines Verbrechens, das  wochenlang für Schlagzeilen sorgte. Spätestens zu dieser Zeit wird das 500 Jahre alte Gemälde weltberühmt und zieht seitdem die Betrachter in seinen Bann.

    Der Dieb war ein einfacher italienischer Arbeiter namens Vincenzo Peruggia, der im Louvre dafür zuständig war, Sicherheitsverglasungen anzubringen. Daher hatte er problemlos Zugang zu den Ausstellungsräumen und konnte das Meisterwerk entwenden. Doch damals wie heute traut kaum jemand diesem Mann zu, die Tat alleine ausgeklügelt zu haben. Erst nach über zwei Jahren kehrte die Mona Lisa in den Louvre zurück. Doch was in diesen zwei Jahren geschah, ist bis heute nebulös. Seit dem verhängnisvollen Raub halten sich auch Gerüchte, dass die echte Mona Lisa niemals nach Paris zurückgekehrt ist und im berühmtesten Museum der Welt die berühmteste Fälschung der Welt hängt.

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131-706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/derraubdermonalisa

    Mainz, 28. August 2009 ZDF Pressestelle

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: