ZDF

Leichtathletik-WM vorn
Mehr als acht Millionen sahen Hochsprung-Krimi der Frauen im ZDF

    Mainz (ots) - Das Interesse an den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Berlin ist ungebrochen. Bis zu 8,6 Millionen ZDF-Zuschauer verfolgten am Donnerstagabend den Hochsprung-Krimi der Frauen in Berlin. Den Weltrekordlauf des Sprintwunders Usain Bolt aus Jamaika im 200-Meter-Rennen der Männer wollten sich 6,84 Millionen Leichtathletik-Fans nicht entgehen lassen.

    Spitzenwerte erreichten unter anderem auch die 110 Meter Hürden der Männer (7,34 Millionen / Marktanteil: 27,5 Prozent), die 400 Meter Hürden der Frauen (5,94 Millionen / 24,4 Prozent Marktanteil), der Speerwurf der Zehnkämpfer (5,55 Millionen / 23,3 Prozent Marktanteil) und das 200-Meter-Halbfinale der Frauen (5,40 Millionen / 24,6 Prozent Marktanteil).

    Durchschnittlich verfolgten 6,14 Millionen (Marktanteil: 25,8 Prozent) am Donnerstagabend die ZDF-Übertragungen von der Leichtathletik-WM. Die Übertragungen am Vormittag sahen im Schnitt 1,41 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 21,9 Prozent.

    Im Anschluss an die Leichtathletik-Übertragungen stand das UEFA Europa-League-Spiel zwischen Werder Bremen und dem FK Aktobe auf dem ZDF-Programm: Durchschnittlich 4,77 Millionen Fußballfreunde sahen den 6:3-Sieg der Norddeutschen gegen das Team aus Kasachstan.

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: