ZDF

Deutscher Preis für Denkmalschutz 2009 zwei Mal an das ZDF
Verleihung durch Bundespräsident Horst Köhler

    Mainz (ots) - Das ZDF wird in diesem Jahr zwei Mal mit dem "Deutschen Preis für Denkmalschutz" ausgezeichnet. Werner von Bergen, ZDF-Redakteur der Zentralredaktion Kultur und Wissenschaft, erhält die Silberne Halbkugel für sein langjähriges Denkmalschutz-Engagement und Carola Wedel, Kultur-Redakteurin des ZDF-Landesstudios in Berlin, wird der Journalistenpreis für ihre Langzeitdokumentation über die Berliner Museumsinsel zuerkannt. Der Preis ist die höchste Auszeichnung auf diesem Gebiet in der Bundesrepublik und wird vom "Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz" verliehen. Er wird am 23. November 2009 in Anwesenheit von Bundespräsident Horst Köhler in Schwäbisch Hall überreicht.

    Werner von Bergen erhält die Silberne Halbkugel, so die Jury, "für seine kontinuierliche und kompetente Berichterstattung zu Denkmalschutzthemen im ZDF. Als Redakteur und Moderator der Sendereihe 'Bürger rettet Eure Städte!', die sich als Sprachrohr bürgerlichen Engagements versteht, ist er seit Jahren ein verlässlicher Partner und unentbehrlicher kritischer Beobachter der Denkmalpflege".

    Seit 1992 wird die Denkmalschutzsendung in Partnerschaft mit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz produziert. Bereits im Jahr 2000 erhielt Werner von Bergen den Journalistenpreis des Deutschen Preises für Denkmalschutz.

    Carola Wedel erhält den Journalistenpreis für Ihre Langzeitdokumentation "Jahrhundertprojekt Museumsinsel". Die Jury: "Die Dokumentation von Carola Wedel über die Museumsinsel, die einen Zeitraum von inzwischen neun Jahren umfasst, profiliert und schärft die öffentliche Meinung im Umgang mit dem baukulturellen Erbe in herausragender Weise". Erst 2007 erhielt sie den Journalistenpreis des Deutschen Kulturrats für ihre Dokumentationen über die Museumsinsel.

    Carola Wedel und Werner von Bergen sind im ZDF zudem zuständig für die Medienpartnerschaft mit der Stiftung Preußischer Kulturbesitz zugunsten der Museumsinsel in Berlin.

    Den "Deutschen Preis für Denkmalschutz" konnte das ZDF schon mehrmals für sein langjähriges Engagement erringen. Intendant Markus Schächter wurde 2003 mit dem Karl-Friedrich-Schinkel-Ring, der höchsten und selten vergebenen Kategorie des Preises, ausgezeichnet. Die Silberne Halbkugel erhielten bisher die Redaktionen "aspekte", "Länderspiegel" und "blickpunkt", der ehemalige ZDF-Intendant Prof. Dr. h.c. Dieter Stolte und die Filmautorin Gisela Graichen. Zahlreiche ZDF-Autoren konnten zudem mit dem Journalistenpreis geehrt werden.

    Insgesamt wird der "Deutsche Preis für Denkmalschutz", der seit 1978 vergeben wird, dieses Jahr an zehn Persönlichkeiten verliehen, die sich um die Bewahrung des baulichen Erbes verdient gemacht haben.

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/deutscherpreisfuerdenkmalschutz

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: