ZDF

ZDFtheaterkanal-Koproduktion "Mein Kampf" auf dem World Film Festival Montreal

    Mainz (ots) - Der Theaterfilm "Mein Kampf", frei nach George Tabori, wurde zum World Film Festival Montreal 2009 eingeladen, das vom 27. August bis 7. September in Kanada stattfindet. Der Kinofilm wird dort in der Reihe "Focus on World Cinema" vorgestellt.

    Nach Motiven der weltberühmten gleichnamigen Groteske von George Tabori, inszenierte Regisseur Urs Odermatt den exzellent besetzten Kinofilm: Götz George spielt die Rolle des Juden Schlomo, Tom Schilling die des jungen Hitler. In weiteren Rollen sind Simon Schwarz, Wolf Bachofner, Elisabeth Orth, Karin Neuhäuser, Ernst Stankovski, Bernd Birkhahn und als Gretchen die Newcomerin Anna Unterberger zu sehen.

    George Tabori (1914-2007) war Dramatiker und Theaterregisseur ungarisch- jüdischer Herkunft. In seinen Theaterstücken setzte er dem Grauen von Rassismus und Massenmord schwarzen Humor und absurde Komik entgegen.

    "Das World Film Festival Montreal ist ein großartiger Ort für die internationale Premiere dieses Kinofilms", sagt Wolfgang Bergmann, Leiter des federführenden ZDFtheaterkanals.

    "Mein Kampf" ist eine Koproduktion der Schiwago Film, der Hugofilm und der Dor Film in Zusammenarbeit mit dem ZDFtheaterkanal, ARTE, ORF, SRG SSR und UFA Cinema, gefördert von der Filmförderungsanstalt (FFA), der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM), der Hessischen Filmförderung, dem Medienboard Berlin-Brandenburg (MBB), dem Beauftragten für Kultur und Medien (BKM), dem Deutschen Filmförderfonds (DFFF), dem Österreichischen Filminstitut (ÖFI), dem Schweizer Bundesamt für Kultur (BAK), der Zürcher Filmstiftung und der Aargauer Filmförderung. Produzenten sind Martin Lehwald, Michal Pokorny und Marcos Kantis (Schiwago Film), Danny Krausz (Dor Film) und Christof Neracher (Hugofilm).

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: