ZDF

Drehstart für ZDF-Psychothriller "Ungesühnt" mit Ann-Kathrin Kramer und Klaus J. Behrendt
Neuer "Fernsehfilm der Woche" entsteht in Berlin und Halle

    Mainz (ots) - In Berlin beginnen am heutigen Dienstag, 11. August 2009, die Dreharbeiten zu einem neuen ZDF-"Fernsehfilm der Woche" mit dem Arbeitstitel "Ungesühnt". Thorsten Näter führt Regie nach einem Drehbuch von Detlef Michel. In den Hauptrollen spielen Ann-Kathrin Kramer, Klaus J. Behrendt, Simon Licht, Jörg Hartmann, Wolfgang Häntsch und andere.

    Die junge, aufstrebende Staatsanwältin Esther Dorwald (Ann-Kathrin Kramer) führt in Berlin die Anklage im Prozess gegen den Geschäftsmann Robin Böhme (Simon Licht) wegen Auftragsmord und Erpressung. Alles sieht laut Anklageschrift nach einer Verurteilung aus. Als sie dem Angeklagten, den sie bisher nur aus Akten kennt, im Gerichtssaal erstmals persönlich gegenübersteht, bricht sie zusammen: Sie erkennt in ihm den Mann wieder, der sie vor 20 Jahren als Studentin in Halle überfallen und schwer sexuell genötigt und gedemütigt hatte. Der Täter trug eine Kapuze, die ihm aber verrutschte, so dass sie seinerzeit eine genaue Personenbeschreibung hatte abgeben können. Trotzdem verliefen die polizeilichen Ermittlungen im Sande. Esther rechnet: In genau zwei Wochen ist diese Tat verjährt. Wie kann sie den Täter jetzt noch dingfest machen? Das ist der einzige Gedanke, der die junge Staatsanwältin jetzt umtreibt. Ihr Mann Lukas (Klaus J. Behrendt) versucht sie zu beruhigen, aber Esther setzt alle Hebel, auch illegale, in Bewegung. Sie betreibt die Verfolgung Robin Böhmes bis zu ihrer eigenen Suspendierung - und darüber hinaus. Dann macht sie eine haarsträubende Entdeckung...

    Der preisgekrönte Autor Detlef Michel (zuletzt  Bayerischer Fernsehpreis 2008 für den ZDF-Fernsehfilm "Eine folgenschwere Affäre") hat ein modernes, spannendes Thrillerdrama mit einer starken Frauenfigur geschrieben, das Regisseur Thorsten Näter mit starker Schauspielerführung und psychologischer Raffinesse umsetzen wird. Der Film entsteht als Auftragsproduktion der JoJo Film, Dr. Eberhard Jost, in Kooperation mit der Bavaria. Die Redaktion im ZDF liegt bei Gabriele Heuser. Die Dreharbeiten in Berlin und Halle dauern voraussichtlich bis 11. September 2009. Ein Sendetermin im ZDF steht noch nicht fest.

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: