ZDF

Schlau im Stau - dem Schwarmverhalten auf der Spur
Neue Folge der ZDF-Reihe "Abenteuer Wissen" mit Karsten Schwanke

    Mainz (ots) - Stau, der programmierte Ärger! Im Schnitt steht jeder Deutsche sechzig Stunden pro Jahr im Stau. 33 Millionen Liter Kraftstoff, 13 Millionen Stunden vertane Zeit und 250 Millionen Euro an volkswirtschaftlichen Schäden - das ist die tägliche Staubilanz allein in Deutschland. Wodurch entstehen Staus, wie können wir sie vermeiden? Und kann der Mensch bei diesen Fragen von Tieren lernen?

    Das ZDF-Magazin "Abenteuer Wissen" mit Karsten Schwanke berichtet am Mittwoch, 12. August 2009, ab 22.15 Uhr über neue Forschungsergebnisse zu diesem Thema.

    Ameisen laufen geschäftig auf ihren Straßen hin und her. Von Staus keine Spur. Drängeln und Überholen - Ameisen kennen das nicht. Zwischen Nest und Futterplatz finden sie stets den kürzesten Weg. Wissenschaftler vermuten: Autofahrer könnten von den Ameisen viel lernen. Vögel und Fische schließen sich zu großen Schwärmen zusammen, die den einzelnen Tieren Schutz bieten. Wenn sich ein Räuber nähert, reagiert der gesamte Schwarm wie ein einziger Organismus. Wie von Geisterhand gesteuert, können Schwärme plötzlich ihre Richtung ändern. Der Verhaltensforscher Jens Krause will herausfinden, wie das funktioniert. Auf welche Weise verständigen sich die Tiere im Schwarm? Wer oder was lenkt den Schwarm?

    Kann man die Programme, die Vogel, Fisch & Co. offenbar angeboren sind, auf Autos übertragen? Genau das versuchen derzeit Wissenschaftler, Ingenieure und Autobauer in mehreren Forschungsprojekten. Nicht der Mensch, sondern sein Fahrzeug soll so zu einem perfekten Schwarmwesen gemacht werden.

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/abenteuerwissen

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: