ZDF

Pressemitteilung
1000mal gut geweckt - Das ZDF-Morgenmagazin feiert am Freitag, 2. Juni, Jubiläum

Mainz (ots) - Am Freitag, 2. Juni 2000, geht das ZDF-Morgenmagazin zum 1000sten Mal auf Sendung. Pünktlich um 5.30 Uhr meldet sich Frühmoderatorin Juliane Hielscher aus dem Studio im Zollernhof, Sitz des ZDF-Hauptstadtstudios in Berlin. Ab 7.00 Uhr übernehmen dann wie gewohnt Patricia Schäfer und Cherno Jobatey die "Spätschicht" der Jubiläumssendung, die den Zuschauern auch einen heiteren Einblick hinter die Kulissen bieten wird - Highlights und Pannen aus 999 Sendungen. Das ZDF-Morgenmagazin will seine Zuschauer auch im achten Jahr seines Bestehens sympathisch wecken und gut informiert in den Tag begleiten. Aktuelle und verlässliche Informationen aus Politik und Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft und Sport gehören zum Markenzeichen der Sendung, locker und kompetent präsentiert von ausgeschlafenen Moderatoren. Cherno Jobatey gehört ebenso zum Team der ersten Stunde wie Thomas Skulski im Sport und Stefanie Barrett in der Wirtschaft. Hinzugekommen sind neben Patricia Schäfer und Juliane Hielscher die jungen "Moma"-Gesichter Christian Sievers, Michael Bartsch, Jana Thiel (Sport) und Frank Bethmann (Wirtschaft). Redaktionsleiterin Bettina Schausten, die die Redaktion im Sommer letzten Jahres von Maybrit Illner übernahm: "Der Reiz und der Erfolg des Morgenmagazins liegen in der breiten Mischung des Programms. Vielfalt, die in Teamarbeit entsteht, macht Spaß, und den merkt man dem Produkt auch an." Durch den Umzug in das ZDF-Hauptstadtstudio im Zentrum von Berlin Ende März dieses Jahres haben die vielen aktuellen Live-Gespräche im Morgenmagazin noch an Bedeutung gewonnen. Gesprächspartner aus der Politik sind jetzt schon morgens auf dem "Moma-Sofa" zu Gast, ebenso Prominente aus Film und Musikszene. "Trotzdem sind wir keine Berlin-Sendung", so Bettina Schausten. "Dresden und Schwerin sind uns genauso wichtig wie Stuttgart oder München." Künftig werde das Morgenmagazin die Live-Berichterstattung von vor Ort und quer durch die deutschen Länder noch ausbauen. Nächste große Herausforderung werden die Spitzen-Sportereignisse dieses Sommers. Für die Fussball-EM im Juni, über die live aus dem deutschen Quartier in Vaals (Belgien) berichtet wird, konnte das Morgenmagazin die Europameister Toni Schumacher und Andreas Köpke als exklusive "Moma"-Experten gewinnen. Nach der Tour de France im Juli stehen dann die Olympischen Spiele in Sydney im September ganz oben auf dem Programm. In ausführlichen Olympia-Blöcken wird das Morgenmagazin live aus Australien berichten, wo viele Entscheidungen aufgrund der Zeitverschiebung genau in die frühe Sendezeit fallen. Erfolgreich soll es also wie von Beginn an weitergehen: Seit seinem Start im Juli 1992 hat das öffentlich-rechtliche Frühprogramm das Fernsehen als Informationsmedium zur frühen Stunde fest etabliert - mit stetig wachsenden Zuschauerzahlen. Und trotz wachsender Konkurrenz privater Anbieter ist das Morgenmagazin von ZDF und ARD nach wie vor Marktführer zu dieser Tageszeit. 1999 kam die Sendung auf mehr als 22 Prozent Marktanteil. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: