ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Opern-Großereignis im ZDF: "La Traviata aus Paris"
Verdis Oper an Originalschauplätzen Auftakt des Klassik-Sommers im ZDF

    Mainz (ots) - Am Sonntag, 4. Juni 2000, 22.25 Uhr, können die
ZDF-Zuschauer Verdis Oper "La Traviata" in einer aufregenden
Neuinszenierung erleben. An Originalschauplätzen in Paris ersteht die
Geschichte um Liebe und Tod der Kurtisane Violetta Valéry zu neuem
Leben und wird in über 100 Länder übertragen.
    
    Regisseur Giuseppe Patroni Griffi, Kameramann Vittorio Storaro und
das gesamte Team aus über 200 Mitarbeitern knüpfen damit an den
großen Erfolg der "Tosca"-Inszenierung aus Rom an, die 1993 1,5
Milliarden Zuschauer weltweit verfolgten.
    
    Die Schauplätze der Handlung, an denen die Geschichte der
"Kameliendame" von Alexandre Dumas vor über 150 Jahren spielte, sind
in dieser Inszenierung die Salons des Hotel de Boisgelin, ein
Landhaus in Le Hameau de la Rheine bei Paris, das Petit Palais in
Paris und die Isle St. Louis.
    
    Die Besetzung ist hochkarätig: José Cura singt den unglücklichen
Alfred, Rolando Panerai seinen Vater Georg Germont. Als Violetta
debütiert die russische Sopranistin Eteri Gvazava, die sich 1997 beim
internationalen Gesangswettbewerb der Bertelsmann-Stiftung gegen 700
Mitbewerber aus aller Welt durchsetzte. Zubin Mehta dirigiert das
Sinfonieorchester der RAI. Die Inszenierung in Paris wird am 3. und
4. Juni aufgezeichnet und im ZDF in voller Länge zeitnah
ausgestrahlt.
    
    Mit dem künstlerisch wie technisch ambitionierten Opernprojekt
eröffnet das ZDF einen Sommer voller spektakulärer Konzertereignisse.
"Classic meets Pop" heißt es am 22. Juni im ZDF, wenn das
Crossover-Konzert der Berliner Philharmoniker und der Rockgruppe
Scorpions von der EXPO übertragen wird. An zwei Sonntagen im Juli
(16. und 23. Juli) berichtet die Festivalreihe "Musik und Landschaft"
vom Mozartfest Würzburg und von den Händelfestspielen in Halle. Zum
250. Todestag von Johann Sebastian Bach am 28. Juli überträgt das ZDF
live aus Leipzig das Open-air-Spektakel "Swinging Bach" und lädt
anschließend zur langen "Bach-Nacht im ZDF". Den Schlusspunkt des
Klassiksommers im ZDF bildet am 3. September das Freiluftkonzert vor
der Semper-Oper in Dresden: Andrea Bocelli, Ana Maria Martinez und
Giuseppe Sinopoli mit der Staatskapelle Dresden laden zur
"Sommernacht der Klassik"  mit Melodien von Puccini.
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: