ZDF

ZDF-Dokumentation "Verblasste Sterne" über die Geschichte der EU von Schumann und Adenauer bis heute

    Mainz (ots) - In einer halbstündigen Zeitreise beschreibt die ZDF-Dokumentation "Verblasste Sterne" von Wolfgang Herles, am Mittwoch, 3. Juni 2009, 0.35 Uhr, die Geschichte der Europäischen Union von Anbeginn bis heute. Sie zeichnet die großen Schritte auf dem Weg zur europäischen Einheit nach - und auch die Riesenschritte zurück: das Scheitern der europäischen Verfassung ebenso wie die Wirtschaftskrise, die zur Zerreißprobe zu werden droht.

    Frieden in Europa - das war nach dem Krieg die neue Idee. Dieses Ziel wurde erreicht, aber die große Vision, am Ende könnten Vereinigte Staaten von Europa stehen, ist verblasst. Die Europäische Union ist an einem kritischen Punkt angelangt.

    Der Film von Wolfgang Herles beschreibt die Anfänge dieser Gemeinschaft von Schumann und Adenauer bis heute. Zu Wort kommen vor allem Schwedens Außenminister Carl Bildt und Luxemburgs Regierungschef Jean-Claude Juncker, die die Entwicklung der EU seit langem begleiten. Sie warnen davor, die europäische Idee zu überfrachten, Ängste zu schüren und dabei die enormen Vorteile der Union außer Acht zu lassen.

    Die Mittwochs-Dokumentation beschreibt das Verblassen einer großen Idee und wirft die Frage auf, wie das Projekt Europa für die Zukunft neu definiert werden könnte. Ein Film, der heikle Punkte nicht auslässt und doch ein sehr versöhnliches Bild von "unserem" Europa zeichnet.

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: