ZDF

"SOKO Wismar" ermittelt in Schweden: 90-Minüter "Das dritte Feuer" am Pfingstmontag im ZDF

    Mainz (ots) - Die nördlichste ZDF-Sonderkommission zieht es an Pfingstmontag noch weiter nach Norden: Die "SOKO Wismar" ermittelt am 1. Juni 2009, ab 22.00 Uhr im ZDF 90-Minuten in einem feurigen Fall, dessen Spur nach Schweden führt.

    Architekt Gero Albrecht (Andreas Hofer) wird auf einem einsamen Parkplatz tot am Steuer seines Wagens aufgefunden - nur seltsame Brandspuren weisen auf ein Verbrechen hin. Der Fall stellt die "SOKO Wismar" um Leiter Jan Reuter (Udo Kroschwald) und die beiden Kriminalhauptkommissare Katrin Börensen (Claudia Schmutzler) und Sven Herzog (Michael Härle) zunächst vor Rätsel. Was hat Gero Albrecht in dieser verlassenen Gegend gewollt? Auch Nachforschungen in dessen Baufirma führen nicht weiter: Prokuristin Gesa Voss (Julia Richter) gibt sich verschlossen und Mitinhaber Sönke Schmidt (Robert Schupp) ist im Ausland. Doch dann wird dieser in Schweden ebenfalls ermordet aufgefunden - unter ähnlichen Umständen. Auch bei Sönke Schmidt hat der Täter die Wagentüren mit einem schnell härtenden Spezialschaum verschlossen, der äußerst brennbar ist und ein tödliches Gas produziert.

    Die weiteren Ermittlungen ergeben, dass die Toten kurz zuvor den Auftrag für ein Projekt in Schweden bekommen haben. Führten dunkle Machenschaften in der Baubranche zum Tod der beiden Männer? Mit der Fähre fährt Sven Herzog nach Schweden, um mit den Kollegen vor Ort zusammenzuarbeiten. Doch auch in Wismar stoßen die Ermittler auf neue Informationen. Sönke Schmidt stand kurz vor der Scheidung von seiner Ehefrau Vanessa (Katharina Müller-Elmau) und Gesa Voss hatte sowohl mit Schmidt als auch mit Albrecht ein Verhältnis. Und warum steht Vanessa Schmidt in engem Kontakt zur Geliebten ihres Mannes?

    Auf eine weitere Gemeinsamkeit der beiden Toten stoßen die Ermittler in deren Vergangenheit: Während ihres Studiums haben sie zusammen in einer WG gelebt. Und offenbar gibt es noch zwei weitere Studienfreunde aus der WG von Albrecht und Schmidt, die möglicherweise die nächsten Opfer sein könnten. Stück für Stück setzt die "SOKO Wismar" die Puzzleteile zusammen - nur der Zusammenhang fehlt. Den Ermittlern ist klar, dass sie eines unter allen Umständen verhindern müssen: Das dritte Feuer!

    Die "SOKO Wismar" trat 2004 ihren Dienst in der alten Hanse- und Hafenstadt an der Ostsee und im ZDF an und ermittelte im Dezember 2007 in der Folge "Nasser Tod" bereits in einem 90-Minuten-Special. Auf dem "SOKO Wismar"-Serientermin mittwochs um 18.00 Uhr im ZDF ist am 3. Juni 2009 die Folge "Linke Gerade" zu sehen.

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131-706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/dasdrittefeuer

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: