ZDF

Alles neu macht der Mai: "Götz Alsmanns Nachtmusik" im ZDF im neuen Look
Mit Jessye Norman und Semino Rossi

    Mainz (ots) - Mit "Götz Alsmanns Nachtmusik" hat das ZDF seit 2005 ein außergewöhnliches Sendeformat im Bereich der populären Klassik etabliert. In der neunten Ausgabe am Pfingstsonntag, 31. Mai 2009, 23.25 Uhr, präsentiert sich die Sendung nun mit verändertem Konzept und neuem Studiodesign: Götz Alsmann begrüßt seine Gäste aus Musik und Unterhaltung künftig in moderner Club-Atmosphäre. Künstler aus Klassik, Pop und Jazz sowie Comedians und Kabarettisten mit Musikbezug sorgen für eine ungewöhnliche Mischung. Live-Auftritte und spontane Zugaben bleiben das Markenzeichen der Show, unterhaltsame Einspieler und Kabaretteinlagen geben ihr einen neuen Rhythmus.

    Zu Gast in der ersten Ausgabe der nun in Köln produzierten Musikshow sind Weltstar Jessye Norman, Kabarettist Eckart von Hirschhausen, die A-cappella-Band Wise Guys, der international erfolgreiche Pianist Martin Stadtfeld und der Schlagersänger und Gitarrist Semino Rossi. Ein Ensemble der Musikhochschule Köln und die Götz Alsmann Band begleiten die Solisten.

    Jessye Norman ist eine der herausragenden Sängerinnen unserer Zeit, ihr Repertoire reicht von der Oper über Kunstlieder bis zum Jazz. Ihr aktuelles Projekt, das sie in "Götz Alsmanns Nachtmusik" vorstellt, führt sie zurück zu ihren Wurzeln: Soul und Gospel. Begleitet von Alsmann am Klavier, singt die weltweit gefeierte Interpretin, die seit Jahren nicht mehr im Fernsehen aufgetreten ist, im ZDF "Climb ev'ry mountain". Eckart von Hirschhausen, Deutschlands erfolgreichster Kabarettist und Bestsellerautor, erklärt in der "Nachtmusik", warum Musik glücklich macht und tritt gleich selbst den Beweis an: Gemeinsam mit den Wise Guys und Götz Alsmann und Band singt er den Monty-Python-Klassiker "Always look on the bright side of life". Mit "Es ist nicht immer leicht" präsentieren die Wise Guys aus Köln, Deutschlands erfolgreichste A-cappella-Band, einen ihrer aktuellen Hits. Der international erfolgreiche Pianist Martin Stadtfeld, der an Schulen junge Menschen für klassische Musik zu begeistern sucht, spielt in der ZDF-"Nachtmusik" Präludium und Fuge in G-Dur von Johann Sebastian Bach.

    Mit einem überraschenden Repertoire tritt Semino Rossi in der Show auf. Der populäre Schlagersänger, in Argentinien geboren, ist auch ein begnadeter Gitarrist. Gemeinsam mit Götz Alsmann singt und spielt er lateinamerikanische Rhythmen: "Perfidia" und "Que serà" in Arrangements von Alsmann - emotionale Höhepunkte der Show.

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/goetzalsmanssnachtmusik

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: