ZDF

"Zwei Ärzte sind einer zu viel"
Neuer Film der ZDF-Reihe mit Christiane Hörbiger und Elmar Wepper

    Mainz (ots) - Ein neuer Film der erfolgreichen ZDF-Reihe "Zwei Ärzte sind einer zu viel" steht am Mittwoch, 27. Mai 2009, um 20.15 Uhr auf dem ZDF-Programm. Die beiden Hauptdarsteller Christiane Hörbiger, die gerade mit dem Bayerischen Filmpreis für ihr Lebenswerk ausgezeichnet wurde, und Elmar Wepper interpretieren ihre Rollen erneut mit viel Witz und Charme. Der Kampf zwischen Anna Louise Albrecht (Christiane Hörbiger) und ihrem ärztlichen Widersacher Dr. Stefan Wolf (Elmar Wepper) im schönen Aubach am See geht mittlerweile in die vierte Runde. Regie führte wieder Karsten Wichniarz, das Drehbuch stammt von Hans-Henner Hess.

    Nicht ganz zufällig erinnert der Episodentitel "Der Schatz im Silbersee" an ein Werk Karl Mays: Anna Albrecht will gerade gemütlich mit der Familie im Garten frühstücken, als sie von ein paar seltsamen Figuren gestört wird. Vor ihr stehen Dr. Wolf, Annas Dauer-Kontrahent und selbsternannter Regisseur der Karl-May-Festspiele in Auberg am See, und Bürgermeister Anzengruber alias Old Shatterhand (Wolfgang Fierek). Die beiden haben den verletzten Sam Hawkins im Schlepptau. Dieser hat sich bei den Proben eine Platzwunde zugezogen und muss dringend verarztet werden. Bürgermeister Anzengruber nutzt die Gelegenheit, um Anna eine gute Nachricht zu überbringen: Der Pachtvertrag für ihre Praxis wartet in seinem Büro auf die Unterzeichnung.

    Das passt Dr. Wolf natürlich überhaupt nicht, hat er es doch immer noch auf die Praxis abgesehen, um auf dem Grundstück seine eigene Klinik zu eröffnen. In Kurt Eggers (Max Herbrechter), einem befreundeten Investmentbanker und Winnetou-Darsteller bei den Festspielen, hat Dr. Wolf auch schon einen neuen Verbündeten im Kampf gegen Anna gefunden. Darüber hinaus wird Anna von ihrer Arzthelferin und Vertrauten Hermine (Enzi Fuchs) gebeten, sich um ihren Bruder Willi zu kümmern. Bei ihm wurde von Dr. Wolf vor einiger Zeit Multiple Sklerose diagnostiziert, und daraufhin hat man ihm die Lizenz als Bergführer entzogen.

    Zu allem Überfluss muss sich Anna auch noch um ihre Tochter Judith (Hilde Dalik) kümmern, die mit der Organisation ihres Privat- und Liebeslebens alle Hände voll zu tun hat. Als sie einen netten alleinerziehenden Mann kennen lernt, stellt sich heraus, dass es sich um den Sohn von Annas Freund Franz Märtin (Dietrich Mattausch) handelt und die beiden seit Jahren schon nicht mehr miteinander sprechen. Ein klarer Fall für Anna.

    Der fünfte Teil der Reihe "Zwei Ärzte sind einer zu viel" ist bereits abgedreht, ein Sendetermin steht noch nicht fest.

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131-706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/zweiaerztesindeinerzuviel

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: