ZDF

Pressemitteilung
Erleben statt Zuschauen: Großes Interesse an ZDF-Medienpark
Bundesweite Umfrage belegt hohe Akzeptanz in der Bevölkerung

Mainz (ots) - Der geplante ZDF-Medienpark findet bei der deutschen Bevölkerung große Akzeptanz. Vor allem die Gruppe der 14- bis 49-Jährigen erwartet, hier auf unterhaltsame Art über das Medium Fernsehen informiert zu werden. Das belegt eine repräsentative "forsa"-Umfrage aus der zweiten Aprilhälfte 2000 im Auftrag des ZDF. Fast jeder fünfte Deutsche ab 14 Jahren (18 Prozent) hat schon etwas über den geplanten ZDF-Medienpark gehört, gesehen oder gelesen. Jeder Zweite (52 Prozent) glaubt, dass sich sehr viele Menschen dafür interessieren werden; 54 Prozent begrüßen das Projekt und würden den Medienpark selbst besuchen. Auf die Frage nach ihren spontanen Erwartungen an einen ZDF-Medienpark antworteten die meisten mit "Blicke hinter die Kulissen" oder "Einblicke in Dreharbeiten". Andere möchten sehen, wie eine Sendung entsteht, oder Moderatoren, Stars und Schauspieler hautnah erleben. Vergnügungen, wie sie in schon bestehenden Freizeitparks angeboten werden, erwarten nur zwei Prozent aller Befragten. Auch die gestützte Abfrage von verschiedenen ZDF-Medienpark-Angeboten zeigt, dass der Wunsch nach einem Blick hinter die Kulissen des Fernsehens im Vordergrund steht (66 Prozent). Besonders interessiert ist hier die Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen (Männer 73 Prozent, Frauen 74 Prozent); und 72 Prozent der Befragten, die nur selten das ZDF-Programm einschalten, würden sich im ZDF-Medienpark gerne darüber informieren, wie Fernsehen funktioniert. Das ZDF plant die Errichtung des Medienparks auf seinem Gelände auf dem Mainzer Lerchenberg. In einem Zeitraum von zwei Jahren soll dort auf 55 Hektar ein Themenpark entstehen, in dem die ganze Familie auf einem Streifzug durch bekannte ZDF-Programme Fernsehen hautnah erleben kann. Dabei stehen Staunen, Spaß und spielerisches Lernen im Vordergrund. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: