ZDF

"Schwiegermutter", wie sie nicht in jedem Buche steht
Christiane Hörbiger im ZDF-Fernsehfilm der Woche am Montag, 15. Mai 2000

Mainz (ots) - Der geliebte und verhätschelte Sohn verliebt sich heftig und bringt die junge, etwas unkonventionelle Angebetete gleich daheim bei Mama unter. Diese kämpft mit ihrer Eifersucht, es kommt zum Krach, zum Auszug des Paares und zu einem tragischen Unfall der jungen Frau. Mit Rat und Tat ist dann wieder Anna gefragt, die Mama und inzwischen auch Schwiegermutter. Christiane Hörbiger spielt diese "Schwiegermutter" im ZDF-Fernsehfilm der Woche am kommenden Montag, 15. Mai 2000, 20.15 Uhr. Sie spielt eine Frau voller Widersprüche: Die Literaturwissenschaftlerin Anna vertritt im Berufsleben fortschrittliche Frauenpositionen, ist lebenstüchtig und dennoch in ihrer Fürsorge für ihren Sohn auch Meilen von der Realität entfernt. Christiane Hörbiger gibt dieser Figur die notwendige Lebendigkeit, zeigt Brüche und schließlich den Umbruch. Christiane Hörbiger entdeckte die Geschichte, auf der der Fernsehfilm beruht, in dem Erzählband "Je sui, tu es ... " der zeitgenössischen russischen Autorin Victorija Tokarjewa. Laila Stieler schrieb das Drehbuch, in dem Tragik und Komik dicht beieinander liegen. Unter der Regie von Dagmar Hirtz entstand aus dieser (fast) alltäglichen Geschichte ein nicht alltäglicher Film. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: