ZDF

"Zukunftsmacher" im Südwesten gesucht: Die Reporter des ZDF-Magazins "sonntags" unterwegs zwischen Freiburg, Schwarzwald und Karlsruhe

    Mainz (ots) - In der sechsten und letzten Woche der Aktion "Zukunft machen, Leben gestalten" sind die Reporter des ZDF-Magazins "sonntags" ab 30. Mai im Südwesten der Republik unterwegs. Kamran Safiarian und Thomas Kuschke besuchen Menschen, die sich entscheidenden Fragen stellen: Wie will ich in Zukunft leben? Welche Produkte kann ich mit gutem Gewissen konsumieren? Was kann ich als Einzelner gegen den Klimawandel tun?

    In einem Online-Tagebuch unter www.zukunftmachen.zdf.de berichten sie über ihre Begegnungen und Erlebnisse, und die interessantesten Projekte dieser Woche sind am Sonntag, 5. April 2009, um 9.02 Uhr in der Sendung "sonntags - TV fürs Leben" zu sehen.

    Die Reporter starten am Montag, 30. März 2009, im "Quartier Vauban" im Süden von Freiburg. Die ehemalige Kaserne beherbergte die französischen Truppen nach dem Zweiten Weltkrieg. Nach 1992 vereinnahmten die alternativen Hausbesetzer die Kaserne, bevor das Gebiet 1996 zum Kernstück eines nachhaltigen Entwicklungsprogramms der Stadt Freiburg wurde. Das Konzept der Bewohner des Viertels heißt: Vertrauen! In  Arbeitsgruppen suchen die Bewohner nach gemeinsamen Lösungen für alltägliche Probleme. Mit Solaranlagen wird Strom gewonnen, Gästehäuser und Autos werden gemeinsam genutzt. Wie zukunftsweisend das Konzept wirklich ist und welche Schwachstellen das Öko-Paradies hat, das wollen die ZDF-"sonntags"-Reporter nächste Woche erfahren.

    Die Stadt Freiburg im Breisgau bietet noch mehr: Die südlichste Großstadt Deutschlands verfügt dank 1800 Sonnenstunden im Jahr nicht nur über ein fast mediterranes Flair, sie bietet auch optimale Bedingungen zur Nutzung der Sonnenenergie. Mit dem ersten Solarstadion Deutschlands sind die Bürger der Stadt Freiburg zwar schon ganz oben angekommen. Ob die grüne Energie dem SC Freiburg hilft, in die erste Liga aufzusteigen, bleibt abzuwarten. Das "sonntags"-Team besucht die Mannschaft und das erste solarstrombetriebene Fußballstadion Deutschlands.

    Die nächste Station der ZDF-Reporter ist am Dienstag, 31. März, das Christophorus Jugendwerk in Oberrimsingen. Aktiv etwas für die Zukunft tun heißt für die Verantwortlichen der Einrichtung, "niemanden zurück zu lassen". Im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit steht seit vielen Jahren Integrationshilfe für schwer erziehbare, straffällige Jugendliche ab dem 14. Lebensjahr.

    Dem Gaumen etwas Gutes tun, Neues entdecken und gleichzeitig das Natürliche bewahren, das ist das Ziel von Martin Buhl und seinen Mitarbeitern. In der auf 653 Metern Höhe gelegenen Bio-Hofkäserei im Schwarzwald mit dem romantischen Namen "Monte Ziego" produziert der Landwirt hochwertige Ziegenmilchprodukte. Mit seinen nachhaltig erzeugten Produkten will er ein Stück Natürlichkeit auf unsere Tische zurückholen.

    Einen ganz anderen Blick in die Zukunft wirft das Reporterteam am Donnerstag in einer der Ideenwerkstätten der Universität Karlsruhe: Die Welt bewusst wahrzunehmen und Erkenntnisse kognitiv und handlungsorientiert zu verarbeiten - diese Fähigkeiten werden in der Regel dem Menschen zugeordnet. Das Team des Sonderforschungsbereichs "Kognitive Automobile" um Professor Dr. Christoph Stiller hat sich zum Ziel gesetzt, diese Eigenschaften auf Fahrzeuge zu übertragen. So genannte "kognitive Automobile" sollen sich selbst und ihre Umgebung wahrnehmen, sowie Wissen selbstständig sammeln und strukturieren". Mit James-Bond-Equipment in die Zukunft?

    Seit 23. Februar 2009 sind die Reporter des ZDF-Magazins "sonntags-TV fürs Leben" auf Tour quer durch Deutschland auf der Suche nach Querdenkern, Utopisten und Visionären. Die Sendung wird im ZDFinfokanal sonntags um 13.30 Uhr und auf 3sat montags um 12.15 Uhr wiederholt.

    An Karfreitag, 10. April 2009, 22.45 Uhr sendet das ZDF unter dem Titel "Kreativ aus der Krise - Auf der Suche nach Zukunftsmachern " in seinem digitalen ZDFdokukanal eine 30-minütige Zusammenfassung der sechswöchigen Reise.

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/sonntags

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: