ZDF

Claude Nobs, Clint Eastwood und weitere Highlights im April-Programm des ZDFdokukanals

    Mainz (ots) - Seit über 40 Jahren kommen die besten Musiker aus aller Welt zum Montreux Jazz Festival in den kleinen Ort am Genfer See - am Samstag, 25. April 2009, präsentiert der ZDFdokukanal in Erstausstrahlung den Film "Smoke on the Water", der den Festival-Gründer Claude Nobs vorstellt und vier Jahrzehnte Festivalgeschichte mit einzigartigen Konzertauschnitten Revue passieren lässt. Zum Start in den kommenden Monat ist am 2. April 2009 bereits eine Hollywood-Legende im ZDFdokukanal präsent: Clint Eastwood äußert sich in "Seniorenstatus" über seine aktuellen Filmprojekte und die Vorteile des Älterwerdens. Weitere Highlights im April-Programm 2009: "Zukunftsmacher" und ihre Ideen präsentiert "Kreativ aus der Krise" am Karfreitag, 10. April. Am 19. April zeigt das "Making of: John Rabe" Hintergründe zum Kinofilm, der für den Deutschen Filmpreis 2009 nominiert ist. Wie die Pornografie über das Internet längst in die Lebenswelten von Jugendlichen dringt, darüber spricht Doro Wiebe am 22. April in "37° plus: Generation Porno". Zum 61. Geburtstag Israels widmet sich das Forum extra "Hoffnung und Zorn" am  25. April dem Land im Spannungsfeld des Nahen Ostens. Zudem ist im April Krimizeit im ZDFdokukanal: Ab 6. April, montags bis freitags um 0.00 und jeden Dienstag um 21.00 Uhr zeigt der ZDFdokukanal spannende Kriminalfälle, gewiefte Verbrecher und geistreiche Ermittler.

    Das Montreux Jazz Festival ist das Lebenswerk von Claude Nobs. 1967 von dem gelernten Koch in seiner Heimatstadt Montreux am Genfer See ins Leben gerufen, zählt es heute zu den berühmtesten Musikfestivals der Welt. Von Ella Fitzgerald, Miles Davis, Queen über Deep Purple, B.B. King, Herbert Grönemeyer bis hin zu Prince und Santana haben fast alle Größen der internationalen Musikszene Montreux in den vergangenen 42 Jahren die Ehre erwiesen. Die ZDF-Autoren Ekkehard Wetzel und Frank Zervos begleiteten den Festivalgründer- und leiter während des Montreux Jazz Festival 2008. In sehr persönlichen Interviews erzählen Stars wie Quincy Jones, Joe Sample, Eddy Grant, Mick Hucknall von Simply Red oder Nils Landgren von "ihrem Montreux" und ihrer Bewunderung für Claude Nobs. Exklusive Konzertausschnitte aus dem Filmarchiv des Festivals zeigen einmalige Momente aus über vier Jahrzehnten und machen den Film, den der ZDFdokukanal am Samstag, 25. April, 20.00 Uhr in Erstausstrahlung präsentiert, zu einem einzigartigen Dokument der Musikgeschichte.

    Clint Eastwood ist 2009 gleich mit zwei Filmen präsent - sowohl als Schauspieler als auch als Regisseur. Der für drei Oscars nominierte "Der fremde Sohn" mit Angelina Jolie und der aktuell in den deutschen Kinos laufende "Gran Torino" zeigen den 78-Jährigen auf einem neuerlichen Höhepunkt seines unermüdlichen Schaffens. Und ans Aufhören denkt die Hollywood-Größe noch nicht: Über seine aktuellen Projekte spricht er mit Autor Achim Zeilmann - am Donnerstag, 2. April, 22.00 Uhr zeigt der ZDFdokukanal das Interview.

    40 Tage lang waren drei Videojournalisten-Teams in Deutschland unterwegs auf der Suche nach den "Zukunftsmachern", nach Menschen, die sich kreativ für eine bessere Zukunft einsetzen wollen. Wie zum Beispiel ein 12-jähriger Junge, der eine Million Bäume pflanzen will, um den Klimawandel zu stoppen, oder die Gründer eines Mehrgenerationenhauses, die menschenwürdig alt werden wollen. Am Karfreitag, 10. April, 22.45 Uhr zeigt der ZDFdokukanal die verschiedenen Möglichkeiten und Motivationen, Gutes zu tun.

    Als die kaiserliche japanische Armee 1937 China überfällt und mit ungeahnter Brutalität gegen die Zivilbevölkerung der Hauptstadt Nanking vorgeht, wird der deutsche Kaufmann John Rabe zum Helden wider Willen. Ungeachtet der Gefahr für sein eigenes Leben, kämpft er mit einer kleinen Gruppe in der Stadt verbliebener Ausländer für eine Sicherheitszone und rettet so Hunderttausenden das Leben. Zurück in Deutschland wird er von der Gestapo verhaftet und stirbt verarmt und vergessen in Berlin. Der ZDFdokukanal zeigt am Samstag, 18. April, 18.45 Uhr, das "Making of" zu der komplett in China gedrehten Kinoproduktion mit Ulrich Tukur, Daniel Brühl, Steve Buscemi und Anne Consigny.

    Die "37°"-Reportage "Generation Porno" begleitet Jugendliche einer Generation, die mit frei verfügbaren Hardcorefilmen, pornografischer Musik und sexualisiertem Fernsehprogramm aufwächst. Was bewirken die Bilder in den Köpfen junger Menschen? Die "Generation Porno" stellt Pädagogen und Eltern vor neue Herausforderungen. Im Anschluss an die Reportage diskutiert Doro Wiebe am Mittwoch, 22. April, 20.30 Uhr mit Gästen und Experten über Jugendliche, die in einer sexualisierten Gesellschaft erwachsen werden und lernen müssen, mit der täglichen Reizüberflutung umzugehen.

    Als David Ben Gurion am 14. Mai 1948 den ersten jüdischen Staat proklamierte, wurde für Juden aus aller Welt ein Traum wahr: Nach Jahren der Verfolgung und Diskriminierung sollten sie endlich ein friedliches Zuhause finden. Doch der Traum vom Frieden war schnell zerstört. Bis heute leben die Kinder und Enkel der Gründergeneration in einem zerrissenen Land. Zum 61. Jahrestag der Staatsgründung Israels bietet der ZDFdokukanal in einem Programmschwerpunkt am Samstag, 25. April, ab 21.45 Uhr Einblicke in weniger bekannte Seiten des modernen Israels. Sendetermine: Geboren am 14. Mai - Die ersten Kinder Israels" (21.45 Uhr), Wir sind alle zweite Generation - Zwischen Bürde und Hoffnung in Israel (22.30 Uhr), Gestern im Gepäck - Stationen auf dem Weg nach Morgen" (23.00 Uhr), Lullaby (0.00 Uhr).

    Ab Montag, 6. April, ermittelt täglich um Mitternacht die "SOKO Wismar" in zunächst zehn Fällen. Ab 20. April folgen täglich um 0.00 Uhr sechs Folgen der erfolgreichen britischen Krimiserie "Commader". Spannend wird es auch dienstags um 21.00 Uhr: Am 14. April sind "Die Musterknaben" Jürgen Tarrach und Oliver Korittke wieder als unschlagbares Polizistenteam Docker & Dretzke unterwegs. Von Jack Lennox, dem kriminellen Glasgower Anwalt kann man dagegen nur lernen, wie man die Polizei an der Nase herumführt. Der ZDFdokukanal zeigt ihn am 21. und 28. April in dem Krimi "Jack Lennox - Einer zieht die Fäden".

    Der ZDFdokukanal ist Teil des digitalen Bouquets ZDFvision, das über Satellit ausgestrahlt und im Kabel bundesweit in Sonderkanal 32 eingespeist wird. Im terrestrischen Digitalangebot ZDFmobil ist der ZDFdokukanal zwischen 21.00 Uhr und 6.00 Uhr morgens empfangbar. Voraussetzung für den Empfang von digitalem Fernsehen ist eine Set-Top-Box. Weitere Infos unter www.zdfdokukanal.de

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: