ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Eine Familie verstrickt in "Lebenslügen"
Ein neuer Sonntagsfilm im ZDF

    Mainz (ots) - Ein Wiedersehen mit Gaby Dohm ("Die
Schwarzwaldklinik", "Donauprinzessin", "Die Botschafterin") gibt es
am Sonntag, 7. Mai 2000, 20.15 Uhr im ZDF. In dem Melodram
"Lebenslügen" spielt sie eine Frau, die sich so in Lügen verstrickt
hat, dass jeder Versuch des Entkommens aus diesem Gespinst weitere
Katastrophen nach sich zieht.
    
    Im Mittelpunkt der Geschichte (Buch: Christa Mühl) steht die
14-jährige Jenny (Julia Palmer), die von ihrer Familie um die
Wahrheit betrogen wird. Auf der Suche nach dem Grab ihres Vaters
erfährt sie, dass dieser noch lebt. Nächster Schock: Bei einem
Treffen stellt sich heraus, dass dieser Mann gar nicht ihr Vater ist.
Mutter Johanna (Gaby Dohm) und Schwester Christine (Christina Plate)
wollen die Vergangenheit ruhen lassen und schweigen. Als Jenny
schließlich auch noch herausfindet, dass Johanna gar nicht ihre
Mutter ist, bricht für das Mädchen eine Welt zusammen: Doch sie gibt
nicht auf und hofft, durch Zuneigung ein neues Miteinander aufbauen
zu können. Aber der Weg wird nicht leicht: Das ungewöhnliche
Familiengeheimnis fordert fast noch ein Opfer.
    
    Mit viel Fingerspitzengefühl inszenierte Dietrich Haugk das
Melodram um Menschen, die in eine Tragödie geraten, obwohl sie diese
verhindern wollten. Den drei großartigen Schauspielerinnen stehen mit
Timothy Peach und Ulrich Pleitgen und vielen mehr ebenbürtige Partner
zur Seite.
    
    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon
06131-706100, und über
http://bereitstellung.zdf.de/versand/lebensluegen
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: