ZDF

ZDF-Programmhinweis
Mittwoch, 4. März 2009, 0.35 Uhr
23 Tage: Die Fußball-EM 2008
Mittwoch, 11. März 2009, 0.15 Uhr
1-2-3 Moskau

    Mainz (ots) - Mittwoch, 4. März 2009, 0.35 Uhr

    23 Tage: Die Fußball-EM 2008 Ein Film von Fans für Fans

    Der weltweit erste Kinofilm auf Basis selbstgedrehter Fan-Videos in einer TV-Premiere.

    "23 Tage" heißt das Projekt, zu dem Autor Detlev Buck ("Männerpension", "Knallhart") und die Internet-Videoplattform YouTube während der Fußball-EM 2008 aufrufen. Die Reaktion ist überwältigend: Über 2000 Fußballfans in ganz Europa greifen zu Handys und Kameras und reichen online 832 Filme mit 5000 Minuten Filmmaterial ein.

    "23 Tage" verbindet diese Videobeiträge zu einem unvergleichlichen Rückblick auf die EM 2008: ein Film voller skurriler, lustiger, emotionaler, musikalischer und auch kabarettistischer Fußballmomente.

    Dazu gehören zum Beispiel Tobi und Alex, die auf ihren Mopeds von Hamburg übers Rheinland insgesamt rund 1500 Kilometer zum Endspiel nach Wien fahren. Die zwei Jungs lassen die Zuschauer mit ihrem Videotagebuch an den zum Teil aberwitzigen Erlebnissen ihres 'Road Trips' teilhaben.

    In seinem "Süper EM-Stüdyo" analysiert und kommentiert der kultige Deutschtürke 'Tiger' aus Berlin-Kreuzberg alle 23 Spieltage auf seine ganz persönliche Weise - mit viel Herz und Fachwissen zu den Spielergebnissen sowie zur "Taktik-Maktik" der Mannschaften.

    Neben den Beiträgen der drei Protagonisten Tiger, Tobi und Alex erlebt der Zuschauer phänomenale Jubelszenen sich verbrüdernder Fangruppen, sieht das deutsche DFB-Team wahlweise als Lego-, Tippkick- oder Knetfiguren auflaufen, lauscht interessanten Spielanalysen der Experten "Mattes und Ulf" und kommt in den Genuss selbst komponierter EM-Songs, von denen einige das Potenzial zum großen Hit haben. Darunter ist auch der Titelsong "23 Tage", der aus der Feder des Video-Onliners Michael aus Niedersachsen stammt und sich als echter Ohrwurm entpuppt.

    Filmemacher Detlev Buck zu seinem "You Tube Fan-Tagebuch": "Ich war gespannt auf die hochgeladenen Videos und die verschiedenen Perspektiven auf diese EM. Ich bin überwältigt, wie viel kreative Energie und Ideen in Internet-Usern stecken. Es ist ihr Verdienst, dass der Film in dieser Qualität nun zum ersten Mal im ZDF ins Fernsehen kommt. Ein echter Film von Fans für Fans."

    Über YouTube: YouTube ist eine Plattform für Online-Videos und eine Adresse, um weltweit über das Internet Originalvideos anzusehen und mit Millionen von Menschen eigene Videos zu teilen. YouTube betreibt ein Forum, über das Nutzer miteinander in Kontakt treten, sich informieren und austauschen können. YouTube hat seinen Sitz in San Bruno, Kalifornien (USA) und ist eine Tochtergesellschaft von Google, Inc. Das ZDF arbeitet mit YouTube bei mehreren Projekten zusammen.

    Mittwoch, 11. März 2009, 0.15 Uhr

    1-2-3 Moskau In 7 Tagen durch Osteuropa Roadmovie mit Katrin Bauerfeind und Henning Wehland

    Die Moderatorin Katrin Bauerfeind und Henning Wehland, Sänger der Band H-Blockx und Mitglied der Söhne Mannheims, steigen in zwei alte Mercedes-Fahrzeuge Typ W123 und begeben sich auf eine Schnitzeljagd durch Osteuropa. Eine Wettfahrt in sieben Tagen über 3000 Kilometer von Berlin nach Moskau.

    Geführt nur von Videobotschaften per Handy, verfolgt jeder seine eigene Route - von der deutschen Hauptstadt über Warschau, Vilnius, Riga, Tallinn nach Moskau. Navigationsgeräte sind verboten. Auf dem Weg erhalten beide Kontrahenten immer wieder Sonderaufgaben. So lernen sie Länder und vor allem junge Leute, Künstler, Spinner, Kreative fernab der üblichen Tourismusrouten kennen: vom Modedesigner in Warschau bis zur Elektroband in einem Sinti und Roma-Dorf bei Vilnius, vom Starkoch in Riga bis zu Miss Estonia in Tallinn.

    "1-2-3-Moskau" ist eine Dokumentation der ganz anderen Art: ein Roadmovie und ein Musikvideo, frech getextet und schräg gestaltet und mit einem atemberaubenden Beat. Alles dreht sich um Geschwindigkeit, Poptrends und jede Menge überraschender Einblicke in eine unbekannte Kulturszene Osteuropas.

    Katrin Bauerfeind: Schon während der Schulzeit interessierte sich Katrin Bauerfeind, geboren am 21. Juli 1982 in Aalen, für die Medien. Sie schrieb für Zeitungen und sammelte erste Erfahrungen bei Radio und Fernsehen. Von 2003 bis 2007 studierte sie Technikjournalismus an der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg in Sankt Augustin und schloss ihr Studium mit dem Diplom ab. Neben dem Studium moderierte sie die Internet-Kolumne "Ehrensenf", die mit dem Grimme Online Award in der Kategorie "Kultur und Unterhaltung" ausgezeichnet wurde. Harald Schmidt begrüßte Katrin Bauerfeind in seiner Sendung als "die kommende Frau des deutschen Fernsehens". 2007 moderiert sie das Berlinale-Journal für 3sat, den 3sat-Thementag "Televisionen in Schwarz-Weiß", für den RBB das Kulturmagazin "Stilbruch" und für ARTE den Themenabend: "Die Poetry SLAM!Revue". Zuletzt vertrat sie Tita von Hardenberg als Frontfrau beim ARD-Magazin "Polylux" und moderierte die Eröffnungs-Gala der 58. Berlinale.

    Henning Wehland wurde am 2. Dezember 1971 in Bonn geboren und ist im westfälischen Münster aufgewachsen. Mit 18 Jahren gründete er zusammen mit drei Freunden die Band H-Blockx. Allein von ihrem Debütalbum "Time to Move" verkauften sie eine Million Tonträger weltweit. Seitdem ist der Begriff "Crossover" international mit dem Namen der Band verknüpft. Wehland ist auch Mitglied der Söhne Mannheims und Teil des Produzenten- und Songwriter-Teams "Les Sauvignons". Mit seinem Partner Tim Humpe hat er das Büro BLX Music & Entertainment GmbH gegründet, das junge Musiker fördert und an das Musikbusiness heranführt. Auch Songwriter Pohlmann gehört dazu. Dieser hat bereits sein zweites Album bei dem Major EMI veröffentlicht. Henning Wehland hat von 1999 bis 2001 diverse Sendungen bei VIVA konzipiert und moderiert und lebt und arbeitet in Berlin.

    Mainz, 2. Februar 2009 ZDF Pressestelle Bitte an Liste 1

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: