ZDF

ZDF-Programmhinweis
Freitag, 28. April 2000
Samstag, 29. April 2000
Sonntag, 30. April 2000

    Mainz (ots) -

    Freitag, 28. April 2000, 9.05 Uhr

    Volle Kanne, Susanne     Moderation: Susanne Stichler

    Heute bei Susanne Stichler im Studio: die Schauspielerin April Hailer. Seit 1989 ist die Komödiantin im Fernsehen präsent - in komischen wie in dramatischen Rollen. Beim breiten Publikum wurde sie durch "Wie bitte?!" (RTL) bekannt. Die April Hailer-Show im ZDF ist ihre erste Personality-Show. Was sie gerne in ihrer Freizeit unternimmt, erzählt sie in der Sendung.

    Schwerpunkt: Wie adoptiere ich ein Kind     Einfach lecker: Gemüsepfanne mit Hähnchen     Der Nächste bitte: Rapunzel, lass Dein Haar herunter ...     Auszeit: Ausflugtipp Brüssel     Hobby-Indianer

    Freitag, 28. April 2000, 20.15 Uhr

    Aktenzeichen XY ...ungelöst

    Die Themen:     Mord in Tiefgarage - In Erlangen wird eine junge Frau Opfer eines     grausamen Verbrechens     Albtraum am Arbeitsplatz -. Überfall auf Bäckerladen in     Nordrhein-Westfalen     Juwelenraub in Starnberg - Zwei vornehme Damen überfallen ein     Juweliergeschäft     Moderation: Butz Peters und Sabine Zimmermann

    Samstag, 29. April 2000, 17.45 Uhr

    mach mit     Moderation: Stephan Greulich

    Im größten Spielzimmer der Welt

    Das "Ravensburger Spieleland", ist in enger Kooperation mit einer großen sozialen Einrichtung in der Bodenseeregion, der Stiftung Liebenau, entstanden. Das unterscheidet das Spieleland von anderen Freizeitparks.

    Neben bekannten Figuren wie Käpt'n Blaubär und Fix & Foxi erwarten dort die kleinen Besucher zahlreiche interaktive Spielangebote für zwei bis zwölfjährige

    Zaubergala Karlsruhe

    Internationale Spitzenstars der Zauberkunst, darunter Weltmeister und Grand Prix-Sieger,  trafen sich in Karlsruhe zu einer Gala, mit der gleichzeitig das 25-jährige Jubiläum des "Festivals der guten Taten" gefeiert wurde. Vor einem Vierteljahrhundert hatte der Brettener Uli Lange das Festival ins Leben gerufen, um damit behinderte Menschen zu unterstützen. Auch der Erlös der Zauber-Gala, mehr als 10 000 Mark, ging an die Aktion Mensch.

    Fast eine halbe Million im Eis

    Erst nachdem ein riesiger Eisblock auf dem Bonner Marktplatz erwärmt wurde, kam sein überraschender Inhalt zum Vorschein: ein Scheck über 485 000 Mark vom Tiefkühlhersteller Bofrost für die Aktion Mensch. Die Spende stammt aus dem Verkauf von Rezeptkalendern, die den Kunden zum Jahreswechsel von den 3000 Verkaufsfahrern angeboten wurden. Ronald Höger aus dem thüringischen Isseroda war der erfolgreichste Verkaufsfahrer dieser Aktion.

    Gewinner der Aktion Mensch-Lotterie ZDF.text 195 und im Internet: www.aktion-mensch.de

    Sonntag, 30. April 2000, 18.15 Uhr

    ML Mona Lisa     Hexen heute - Unheimliche Magie

    In der Nacht zum 1. Mai tanzen sie wieder auf dem Blocksberg, die Hexen des 21. Jahrhunderts. Nur reiten die modernen Hexen nicht mehr auf Besen, sie fahren schnelle Autos und surfen im Internet. Es hat sie in allen Kulturen und zu jeder Zeit gegeben, die Faszination an scheinbar übernatürlichen Kräften, auch schon lange vor dem Christentum. Und immer waren es vor allem Frauen, die man der Zauberei beschuldigte, die gefoltert und getötet wurden.

    Blutspur - durch die Jahrhunderte

    In Trier wurden während der Inquisition über 500 "Hexen" nach spektakulären Prozessen hingerichtet. Eva Kenn ist eine von ihnen. Sie wurde wegen Kindsmord angezeigt und als Hexe verbrannt. Was geschah wirklich?

    Habondia - oder die Schule der Hexen

    Das Hexen will gelernt sein, fand Gabriele Engelmann und gründete in Westermühlen bei Rendsburg die erste deutsche Hexenschule. Auf ihrem Lehrplan stehen Künste wie die Mondmagie oder die Energielehre des Kosmos. Über mangelnden Zulauf muss sich die Hexe Habondia nicht beklagen.

    Budapest - wo Hexen das Finanzamt fürchten

    Hexen in Budapest sind eine hochverehrte, anerkannte Berufsgruppe mit Sozialversicherung, Steuerkarte und Rentenanspruch. Der Hexenverband hat 11 000 Mitglieder. Eine davon ist die Hexe Rosza. Mona Lisa hat sich mit ihr in die ungarische Hexennacht begeben und die Künste der Meisterinnen und Meister getestet.

    Die heidnische Kaplanin Cassandra

    Der Steinkreis Boscawemun in Cornwall war schon zu keltischen Zeiten ein heiliger Ort. Die Welt dort wimmelt von Göttern, Geistern und Naturkräften. Mittendrin "Cassandra", ihr Wirkungsfeld: Hospitäler und Pflegeheime. Magie gehörte im britischen Cornwall schon immer zum Alltag. Deshalb ist "Cassandra" keine Einzelgängerin.

    Wicca - und andere Hexereien in New York

    Ein Blick auf die amerikanische Hexenszene beweist: Die Amerikaner fasziniert alles, was sie unterhält. Und so gehören Hexen zum Entertainment, zum Showprogramm der feinen

    Partys. Bei Massenweihen zur Hexe im Central Park tummeln sich Mum, Daddy und die Kinder.

    Schwarze und andere Gruselgeschichten

    Mehr als 10 000 Hexen, Heiler und Pendelschwinger bieten in Deutschland ihre Dienste an. Der Hang zum Irrationalen wächst. Wird Deutschland zum Tummelplatz der weißen und sogar schwarzen Magier? Moderation: Sibylle Nicolai

ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: