ZDF

Pressemitteilung
Prüfung in der Angelegenheit Niemetz abgeschlossen
Keine substantiellen Anhaltspunkte für persönliche Vorteilsnahme

    Mainz (ots) - Das ZDF hat seine Prüfung in der Angelegenheit
Alexander Niemetz abgeschlossen. Eine von Justitiar und Revision
durchgeführte Untersuchung hat keine substantiellen Anhaltspunkte für
persönliche Vorteilsnahme oder eine Beeinflussung des ZDF-Programms
ergeben. Die im Rahmen der Prüfung festgestellten Verstöße gegen die
bestehende Regelung über die Ausübung von Nebentätigkeiten (nicht
genehmigte Moderation von Veranstaltungen und Vortragstätigkeiten)
wurden missbilligt.
    
    Die weitere Moderation von Alexander Niemetz im "heute-journal"
regelt sich nach der bestehenden Dienstplaneinteilung der
Chefredaktion. Der Intendant hat den Vorgang zum Anlass genommen,
alle Mitarbeiter erneut auf die Einhaltung der tarifvertraglichen
Regelung über die Ausübung von Nebentätigkeiten (§ 9 des
Manteltarifvertrages) hinzuweisen. Sie diene mit ihren klaren
Vorgaben nicht zuletzt auch dem Schutz der Mitarbeiter.
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: