ZDF

Kommissarin Lund trifft den wahren Täter: Finale der erfolgreichen Krimiserie am Sonntagabend im ZDF

Mainz (ots) - Am Sonntag, 23. November 2008, 22.00 Uhr im ZDF bahnt sich die Aufklärung des Verbrechens an, das im Schnitt 2,74 Millionen Zuschauer seit dem 14. September und in bisher neun Folgen am späten Sonntagabend in Atem gehalten hat: Kommissarin Lund trifft in einem packenden Finale auf den wahren Täter und kann dabei nicht verhindern, dass eine weitere Bluttat geschieht. Mit im Schnitt 15,1 Prozent Marktanteil ist die deutsch-dänische Koproduktion, in der es in zehn Folgen um die Aufklärung eines einzigen Verbrechens geht, im ZDF erfolgreich. Zudem ist "Kommissarin Lund" für die diesjährige Emmy-Verleihung am 24. November 2008 in New York in der Kategorie "Beste Serie" nominiert, ebenso die dänische Schauspielerin Sofie Gråbøl als "Beste Hauptdarstellerin". In der zehnteiligen Krimiserie, die auf dem Thriller von Søren Sveistrup beruht, will Kommissarin Sarah Lund (Sofie Gråbøl) ihren Dienst beim Kopenhagener Morddezernat beenden, um mit ihrem Sohn zu ihrem Lebensgefährten nach Schweden zu ziehen. Ihre Pläne werden durchkreuzt, als die Leiche einer 19-jährigen Gymnasiastin in einem im Fluss versenkten Wagen entdeckt wird und Lunds Vorgesetzter sie bittet, sich zusammen mit ihrem Nachfolger Jan Meyer des Falls anzunehmen. Als die Ermittler herausfinden, dass der Wagen, in dem die Leiche gefunden wurde, zum Wahlkampfbüro von Troels Hartmann, einem Kandidaten für die Kopenhagener Oberbürgermeister-Wahl, gehört, erreicht der Fall eine politische Dimension. In der zehnten Folge beschuldigt Staatsanwalt Bülow (Kim Bodnia) Kommissarin Lund, ihren Kollegen Jan Meyer aus Versehen erschossen zu haben. Sie wird inhaftiert, doch kann sie mit einem gefälschten psychologischen Gutachten wieder auf freien Fuß kommen. Sarah fragt Meyers Frau nach seinen letzten Worten: Sarah und die Zahl 84. Das kommt ihr seltsam vor, weil Jan sie nie Sarah nannte, sondern immer mit Lund ansprach. Als die Kommissarin eine Jacke entdeckt, auf der Sarajevo 84 steht, kommt es zum finalen Countdown. Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/kommissarinlund Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: