ZDF

Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker bis 2012 live im ZDF / Rechtepaket beinhaltet weitere Konzertübertragungen

    Mainz (ots) - Das ZDF wird auch in den kommenden Jahren das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker live übertragen. Nach intensiven Verhandlungen mit der EBU und den Wiener Philharmonikern, vertreten durch ihre Marketingagentur TEAM, konnte sich das ZDF die Übertragungsrechte für die Jahre 2009 bis 2012 sichern.

    Das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker ist für viele Menschen weltweit seit Jahrzehnten ein Fixpunkt am 1. Januar. Seit 1941 präsentieren die Wiener Philharmoniker ihrem Publikum zum Jahresauftakt ein heiteres und zugleich besinnliches Programm aus dem reichen Repertoire der Strauß-Dynastie und deren Zeitgenossen, seit 1959 wird das Traditionskonzert im Fernsehen gesendet und ist mittlerweile in über 50 Ländern zu sehen.

    Das ZDF überträgt den musikalischen Jahresauftakt aus dem Musikvereinssaal Wien seit 1970 live in seinem Programm. Mit Marktanteilen von 18 bis 20 Prozent in den letzten Jahren ist das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker ein Quotenhit unter den klassischen Musikprogrammen des ZDF.

    Das nun erworbene Rechtepaket umfasst neben dem Neujahrskonzert noch zwei weitere Eventkonzerte der Wiener Philharmoniker, darunter das Konzert im Schlosspark von Schönbrunn. Damit hat sich das ZDF auch für 3sat und die digitalen Kanäle der Senderfamilie erstklassige Programme gesichert.

    Im Neujahrskonzert 2009 (Sendung im ZDF am 1. Januar, 11.15 Uhr) steht erstmals Daniel Barenboim am Dirigentenpult. Herbert von Karajan eröffnete den Reigen der jährlich wechselnden Dirigenten, unter denen Carlos Kleiber, Riccardo Muti, Nikolaus  Harnoncourt, Georges Prêtre, Seiji Ozawa und Mariss Jansons (und wiederum Lorin Maazel) ebenso Erwähnung verdienen wie Zubin Mehta. Historisch waren Clemens Kraus, Willy Boskovsky und Lorin Maazel die bestimmenden Dirigenten. Das Wiener Neujahrskonzert und nicht zuletzt den Radetzkymarsch zu leiten ist für jeden Dirigenten eine große Ehre und eine Reverenz an das Musikland Österreich. Auch in diesem Jahr wird es während der insgesamt zweieinhalbstündigen Konzertübertragung zwischen den beiden Konzertteilen wie¬der einen Pausenfilm geben, bei dem der Zuschauer sich auf schöne Bilder und anmutige Balletteinlagen freuen darf.

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: