ZDF

ZDFmediathek erhält "Eyes and Ears Award" und "Deutschen IPTV Award"
Weitere Preise auch für ZDF-Vorspanngestaltung und ZDF-Social Spot

    Mainz (ots) - Die ZDFmediathek ist auf den Münchener Medientagen mit gleich zwei Preisen ausgezeichnet worden. Beim renommierten "Eyes and Ears Award" ist das Online-Videoportal des ZDF Preisträger in der Kategorie "Beste medienbasierte Interaktionsgestaltung". Beim Deutschen IPTV-Award erhielt die Mediathek den Zuschauerpreis.

    Seit ihrem Relaunch zur IFA 2007 ist die ZDFmediathek (in ihrer nunmehr dritten Version) ein erfolgreiches und viel beachtetes Web-Angebot, mit dem die Highlights des ZDF-Programms zeitsouverän abgerufen werden können. Die Resonanz auf die Mediathek ist durchweg positiv, vor allem bei den Zuschauern: Von etwa sieben Millionen Sichtungen pro Monat zum Start (September 2007) steigerte sich die Nutzung auf derzeit über neun Millionen Sichtungen monatlich.

    In der Jury-Begründung von Eyes and Ears heißt es: "Die ZDFmediathek trägt dem ständig wachsenden Anspruch der Zuschauer an zeitliche, örtliche und mediale Unabhängigkeit bei der Mediennutzung Rechnung." Verantwortlich für die Entwicklung der neuen Mediathek ist die Zentralredaktion der ZDF-Hauptredaktion Neue Medien gemeinsam mit der Kölner Agentur Pixelpark, die auch das Design entwarf.

    Bei der Konzeption der überarbeiteten ZDFmediathek stand vor allem das Fernsehen Pate und der Gedanke, nicht eine weitere der bekannten Video-Websites anzubieten. Die herkömmlichen Nutzungsgrenzen zwischen Netz und TV sollten so weit wie möglich überwunden werden. Der Schlüssel dabei ist das Bild - zentral und groß. Hinzu kommen Funktionen, die sowohl am PC als auch mit der Fernbedienung oder dem Mobiltelefon immer gleich funktionieren.

    Der elektronische Programmführer heißt in der Mediathek "Sendung verpasst?" und ist der Kern der ZDFmediathek. Das Video-Portal hält einen Großteil des ZDF-Informationsprogramms bereit, also Nachrichten und Magazinsendungen. Derzeit stehen über 50 Prozent des ZDF-Hauptprogramms auf Abruf zur Verfügung.

    Aufgabe der Mediathek ist es auch, die vom Gebührenzahler finanzierten Inhalte auf den Plattformen zu präsentieren, die das Publikum heute nutzt. Der PC ist heute zur selbstverständlichen "Verlängerung" des Fernsehens geworden; TV per Maus ist vor allem beim jungen Publikum längst Alltag.

    "Eyes and Ears Awards" bekamen auch als beste Vorspanngestaltung für nicht-fiktionale Programme "Unsere Besten - Die größten Fernsehmomente" und als bester Social Spot und/oder gesellschaftlich engagierte Kampagne "Brett vorm Kopf". Die Jury befand die ZDF-Vorspanngestaltung symbolhaft verdichtet: vom Nachkriegsdeutschland über Flower Power und die Seventies bis heute. Der Zuschauer erlebe eine sinnlich komprimierte Zeitreise durch die Wohnzimmer deutscher Zeitgeschichte.

    Der Spot "Brett vorm Kopf" wurde für den ZDF-Programmschwerpunkt "Wohngemeinschaft Deutschland" mit dem Thema Migration und Integration entwickelt. Die Jury von EaE fand die Programminhalte "auf charmante Art und Weise lanciert".

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: