ZDF

ZDF-Chefredakteur Brender: "Guter Journalismus ist harte Arbeit" 500 Nachwuchsjournalisten diskutieren auf den Jugendmedientagen im ZDF über Ethos und Handwerk der Medienberufe

    Mainz (ots) - "Journalismus, das ist die stete Suche nach Wahrheit. Bleibt unabhängig von Interessengruppen und Parteien - und von den eigenen Missionsgefühlen." Mit diesem leidenschaftlichen Appell hieß ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender rund 500 jugendliche Medienmacher im ZDF-Sendezentrum auf dem Mainzer Lerchenberg willkommen. Die Nachwuchsjournalisten sind Teilnehmer der Jugendmedientage der Jugendpresse Deutschland, die noch bis zum Sonntag, 2. November 2008, im ZDF stattfinden. Hauptthemen der Tagung unter dem diesjährigen Titel "Bilder bewegen - Televisionen in Eigenregie" sind die Spannungsfelder zwischen Qualität und Quote und zwischen Internet und klassischem Fernsehen.

    Bei der Eröffnungsveranstaltung warb der ZDF-Chefredakteur bei den jungen Leuten für einen handwerklich und ethisch sauberen Journalismus: "Dann werdet ihr eine wichtige Funktion in diesem Land für unsere Gesellschaft erfüllen. Medien sind der Kitt für die Gesellschaft." Aber der Fernsehprofi warnte seine Nachwuchskollegen auch vor idealistischer Träumerei: "Guter Journalismus ist harte Arbeit. Da muss man jederzeit engagiert sein."

    Bernd Neumann, Staatsminister für Kultur und Medien, brach in der aktuellen Qualitätsdebatte eine Lanze für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk: "Fernsehen bietet auch ein hohes Maß an Qualität und an Kultur, die unverzichtbar ist in unserer Gesellschaft. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk hat einen Auftrag für die Menschen - und ich finde, dass ARD und ZDF diesem Auftrag gerecht werden".

    Noch bis zum Sonntag diskutieren 500 junge Medienmacher mit Profis aus allen Medienbranchen über Themen wie Handy-TV, Jugendmedienschutz, Ethik in den Medien oder Cross Media und setzen sich mit Fragen über die Entwicklung des Fernsehens, über die Mediennutzung von Jugendlichen und über Qualitätsjournalismus auseinander. Mit ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut erörtern die Nachwuchsjournalisten die veränderten Gewohnheiten bei der Mediennutzung: "Youtube statt Fernsehen?" Bei Redaktionsbesuchen und in 31 Workshops in Büros und Studios im ZDF-Sendezentrum und im Mainzer Raum erhalten die jungen Nachwuchsjournalisten Einblicke in Arbeitsabläufe und den Arbeitsalltag verschiedener Kommunikationsberufe.

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/jugendmedientage

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: