ZDF

Deutsche Geschichte findet großes Publikum: 6,48 Millionen Zuschauer sehen im ZDF Startfolge über Otto den Großen

Mainz (ots) - Beeindruckender Start für die zehnteilige ZDF-Dokumentarreihe "Die Deutschen": 6,48 Millionen Zuschauer sahen am Sonntagabend ab 19.30 Uhr die erste Folge über "Otto und das Reich". Jeder fünfte Fernsehzuschauer in Deutschland interessierte sich für die Geschichte der Deutschen, die im 10. Jahrhundert ihren Anfang nahm. Mit einem Marktanteil von 20,9 Prozent erreichte die Geschichtsreihe Platz 2 am sehintensiven Sonntagabend. Und auch bei den jüngeren Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren war die Reihe stark nachgefragt: 1,98 Millionen waren zum Auftakt dabei, der Marktanteil lag bei 16,5 Prozent. ZDF-Intendant Markus Schächter: "'Die Deutschen' zeigen, dass spannende Bildungsdokumentationen aus Geschichte und Wissenschaft weiterhin ein Millionenpublikum erreichen können. Und wer fasziniert ist, lernt auch. Dass gerade die jungen Zuschauer sich für das Programm interessieren, das unserer Vergangenheit Bilder verleiht, ist eine schöne Bestätigung unserer Arbeit." Peter Arens, Leiter der ZDF-Hauptredaktion Kultur und Wissenschaft, und Guido Knopp, Leiter des ZDF-Programmbereichs Zeitgeschehen/Zeitgeschichte, die das große Projekt zusammen realisiert haben, sagen zum erfolgreichen Auftakt: "Der große Zuspruch freut uns: Nie zuvor entstand eine so aufwändige Dokumentarreihe zur deutschen Geschichte. Die Fragen 'Was ist Deutschland?', 'Wer sind die Deutschen?', 'Wohin führt ihr Weg?' sind für die Zuschauer offensichtlich weiter von höchstem Interesse". Und auch die erste von fünf Dokumentationen zu "Die Deutschen im 20. Jahrhundert", die bei "ZDF-History" zu sehen sind, fand am späten Sonntagabend kurz vor Mitternacht zahlreiche Zuschauer: 1,12 Millionen sahen den Beitrag über "die ruhelose Weimarer Republik", bei einem Marktanteil von 14,8 Prozent. Die Reihe "Die Deutschen", zeigt, wie viele deutsche Wege in die Gegenwart führen. Die zehn Folgen sind nach prägenden Figuren der deutschen Geschichte gegliedert und gewähren Einblicke in die verschiedenen Epochen von Barbarossa, Luther, Wallenstein, Friedrich dem Großen, Napoleon, Robert Blum, Bismarck und Kaiser Wilhelm. Am morgigen Dienstag, 28. Oktober 2008, 20.15 Uhr, steht die zweite Folge "Heinrich und der Papst" auf dem ZDF-Programm. Der Film klärt, was wirklich im Winter des Jahres 1077 geschah und als "Gang nach Canossa" überliefert ist. Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/diedeutschen Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: