ZDF

ZDF-Programmhinweis
Samstag, 25. Oktober 2008, 17.05 Uhr, Länderspiegel
Samstag, 25. Oktober 2008, 17.45 Uhr, Menschen - das Magazin
Samstag, 25. Oktober 2008, 23.00 Uhr, das aktuelle

Mainz (ots) - Samstag, 25. Oktober 2008, 17.05 Uhr Länderspiegel mit Ralph Schumacher Gashahn zugedreht - Viele Mieter können Gasrechnung nicht zahlen Riskante Geschäfte - Kommunen verzocken Millionen Chaotischer Neubeginn - Seehofers schwerer Start als CSU-Chef Letzte Ausfahrt Schlachthof - Polizei kontrolliert Tiertransporte Hammer der Woche - Rechnung nach 20 Jahren Samstag, 25. Oktober 2008, 17.45 Uhr Menschen - das Magazin mit Bettina Eistel Im Rampenlicht Die 22-jährige Juliana Götze gehört seit fast zehn Jahren zum "RambaZamba"-Ensemble. In dem laut eigener Website "total verrückten Theater" in der Kultur Brauerei am Prenzlauer Berg in Berlin stehen Menschen mit geistiger Behinderung unter professioneller Leitung der Regisseurin, Dr. Gisela Höhne, auf der Bühne. Die große Begabung der jungen Frau wurde auch für den Film entdeckt. Nachdem Filmproduzent Jakob Claussen und Regisseur Andreas Kleinert bereits in ganz Europa für eine Folge des "Polizeiruf 110" nach einer jungen Schauspielerin mit Down-Syndrom gesucht hatten, erhielten sie den Tipp, doch mal bei "RambaZamba" vorbeizuschauen. So bekam Juliana Götze die Hauptrolle in der Folge "Rosis Baby". "Menschen - das Magazin" hat die Schauspielerin mit Down-Syndrom zu Hause in Berlin und bei den aktuellen Proben von "Mongopolis" mit der Kamera begleitet. Studiogast im ZDF-Studio Hamburg: Juliana Götze, Schauspielerin Dergin Tokmak ist der einzige deutsche Artist beim Cirque du Soleil. Und er kann nicht richtig laufen. Seit seinem ersten Lebensjahr ist er gelähmt, und trotzdem tanzt er bei einem weltberühmten Artisten-Zirkus. Mit dem Engagement beim kanadischen Artisten-Zirkus "Cirque du Soleil" hat sich Dergin Tokmak einen Lebenstraum erfüllt. Seinen gesamten Soloauftritt tanzt er nur auf Krücken. Gewinner der Aktion Mensch - Lotterie: ZDF-text und im Internet unter www.aktion-mensch.de Samstag, 25. Oktober 2008, 23.00 Uhr das aktuelle sportstudio mit Michael Steinbrecher Gäste: Felix Sturm, Boxer Sebastian Sylvester, Boxer René Adler (Bayer Leverkusen), Fußball-Nationaltorhüter Fußball-Bundesliga: München - Wolfsburg Schalke - Bielefeld Hannover - Bremen Cottbus - Frankfurt Mönchengladbach - Karlsruhe Leverkusen - Köln (vom Freitag) Boxen: Vorbericht Felix Sturm Ski: Weltcup-Auftakt in Sölden Sonntag, 26. Oktober 2008, 9.02 Uhr sonntags TV fürs Leben mit Gert Scobel Schwerpunkt: Die Heimwerker kommen Studiogast: Holm Friebe, Zentrale Intelligenz Agentur Berlin dazu Einspielfilme Im Paradies der Baumärkte - Faszination Do-it-yourself Marke Eigenbau - Von der Lust am Selbermachen Aktuell: Moschee in Marxloh - in Duisburg wird das größte islamische Gotteshaus Deutschlands eröffnet Ausflug: Menschen & Projekte - Sonnensegel e.V. Brandenburg/Havel Tikis Welt - Die Macht der Mandalas Sonntag, 26. Oktober 2008, 12.47 Uhr blickpunkt mit Stefan Raue Schuldenfalle - 3 Millionen Haushalte in Deutschland betroffen Drei Millionen Haushalte sind in Deutschland überschuldet - sie können also ihre Rechnungen nicht mehr pünktlich begleichen. Die Schulden, die sich für solche Familien, Alleinerziehende oder Witwen auftürmen, belaufen sich im Schnitt auf 360 000 Euro. Hohe Telefon- oder Versandhausrechnungen, Jobverlust, Unterhaltszahlungen oder unerwartete Renovierungskosten können Menschen in den privaten Ruin treiben. Und der Weg aus der Schuldenfalle ist mühsam. Präsidentschaftswahlkampf - Peter Sodann in der Kritik "Deutschland fehlt ein ganzes Stück zur Demokratie" - das meint Peter Sodann, 72, Schauspieler und Kandidat der Partei "Die Linke" für das Amt des Bundespräsidenten. Mit solchen und ähnlichen Äußerungen zur Finanzkrise oder der Bedeutung des Sozialismus zieht der ehemalige "Tatort"-Kommissar derzeit Kritik auf sich. Und er erfährt Zustimmung von ungewohnter Seite - nämlichen vom rechten politischen Rand. Aufreger - Ungebetener tierischer Zuwachs Das kleine Dörfchen Alt Tellin soll Zuwachs bekommen - 125 000 niedliche rosa Ferkel. Das meinen die einen und hoffen auf Arbeitsplätze bei einem holländischen Investor, der die Mastanlage derzeit plant. Umweltbelastungen durch Gülle und Gestank fürchten die anderen: Der Tourismus im idyllischen Tollensetal sei bedroht. Befürworter und Gegner stehen sich unversöhnlich gegenüber. Die Gemeinde hat das Projekt bislang unterstützt, jetzt ziehen die Gegner vor Gericht. Sonntag, 26. Oktober 2008, 17.10 Uhr ZDF SPORTreportage mit Kristin Otto Fußball-Bundesliga: Nachberichte Fußball-Story Fußball: 3. Liga: Emden-Sandhausen Ski alpin: Weltcup Riesenslalom Herren in Sölden Eishockey: Eisbären Berlin-Krefeld Boxen: Vorbericht Felix Sturm Sonntag, 26. Oktober 2008, 0.35 Uhr nachtstudio mit Volker Panzer Wie aktuell ist deutsche Geschichte und warum - Von den Anfängen bis ins Fernsehen mit Gerd Althoff, Historiker und Mittelalterkenner Heinrich-August Winkler, Historiker für Zeitgeschichte Barbara Stollberg-Rilinger, Historikerin (Geschichte der frühen Neuzeit) Etienne François, Historiker (Schwerpunkt: deutsch-französische Geschichte) Peter Arens, ZDF-Hauptredaktionsleiter Kultur und Wissenschaft Einst sind die Deutschen hervorgegangen aus einem lockeren Bündnis germanischer Stämme wie den Franken, Friesen, Sachsen und Bayern. Sie waren schon damals überwiegend Anhänger der christlichen Religion und haben vieles von den Römern gelernt. Doch von der Sprach- und Kulturgemeinschaft zum Selbstverständnis als gemeinsames Volk bis zu einer deutschen Nation war es ein langer Weg. Und in ihrer wechselvollen Geschichte stellen sich immer wieder die Fragen: Was ist eigentlich deutsch? Wer sind wir wirklich? Wo liegt Deutschland? Und wohin führt unser Weg? In Rahmen einer "Langen Nacht der Deutschen" diskutieren im ZDF-"nachtstudio" Historiker den Beginn der deutschen Geschichte und den Prozess des "Nation-Building" der Deutschen. Der Bogen wird gespannt von den Anfängen in der späten Antike über Otto den Großen im 10. Jahrhundert bis hin zu heutigem Föderalismus und Europadiskussion. Welche historische Bedeutung hatten die Deutschen im Spiegel der Epochen: Gab es schon immer einen deutschen Sonderweg? Welche Rolle spielte dabei die geografische Mittellage Deutschlands zwischen West und Ost auf dem Weg nach Europa? Wer hatte die Macht in der Hand, und wie sah das Verhältnis zu den Nachbarn aus? Und welche Rolle spielen und spielten die Medien bei der Vermittlung deutscher Geschichte? "Wie aktuell ist deutsche Geschichte? - Von den Anfängen bis ins Fernsehen", darüber diskutiert Volker Panzer mit seinen Gästen. Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: