ZDF

Otto der Große zum Start von "Die Deutschen" im ZDF
Zudem "Lange Nacht der Deutschen" am Sonntag: ZDF-History, ZDF-"nachtstudio" und "Das Making of" zur zehnteiligen Dokumentarreihe

    Mainz (ots) - Otto der Große hat Meilensteine auf dem Weg zu einer Geschichte der Deutschen gesetzt: Mit dem Film "Otto und das Reich" startet das ZDF am Sonntag, 26. Oktober 2008, 19.30 Uhr, die zehnteilige Dokumentarreihe "Die Deutschen". Bis zum 25. November 2008 erleben die Zuschauer sonntags um 19.30 Uhr und dienstags um 20.15 Uhr eine spannende und bewegende Zeitreise durch die Jahrhunderte, von den Anfängen unter Otto dem Großen im 10. Jahrhundert bis zur Ausrufung der ersten deutschen Republik durch Philipp Scheidemann im November 1918.

    Zum Start am 26. Oktober präsentiert das ZDF zudem "Die lange Nacht der Deutschen". Um 23.50 Uhr ist bei "ZDF-History" mit Guido Knopp die erste von fünf Dokumentationen zu "Die Deutschen im 20. Jahrhundert" zu sehen. Und im Anschluss fragt das ZDF-"nachtstudio" um 0.35 Uhr: Wie aktuell ist deutsche Geschichte?. Die Historiker Gerd Althoff, Heinrich-August Winkler, Barbara Stollberg-Rilinger, Etienne François und Peter Arens, Leiter der ZDF-Hauptredaktion Kultur und Wissenschaft, diskutieren mit Moderator Volker Panzer über den Beginn der deutschen Geschichte und den Prozess des "Nation-Building" der Deutschen.

    Das Making of zur Reihe "Die Deutschen" ist im Anschluss an das "nachtstudio" ab 1.35 Uhr in der "Langen Nacht" zur deutschen Geschichte zu sehen. Es zeigt, dass nie zuvor eine so aufwändige Dokumentarreihe zur deutschen Geschichte entstand. Die Reihe geht in den zehn Filmen den Fragen nach: Was ist Deutschland? Wer sind die Deutschen? Wohin führt ihr Weg? Die zehn Folgen sind nach prägenden Figuren der deutschen Geschichte gegliedert und gewähren Einblicke in die verschiedenen Epochen. Die zweite Folge am Dienstag, 28. Oktober 2008, 20.15 Uhr "Heinrich und der Papst" klärt, was wirklich im Winter des Jahres 1077 geschah und als "Gang nach Canossa" überliefert ist. Die weiteren Folgen spiegeln die Epochen von Barbarossa, Luther, Wallenstein, Friedrich dem Großen, Napoleon, Robert Blum, Bismarck und Kaiser Wilhelm II.

    Mit großem technischen und personellen Aufwand wurden für "Die Deutschen entscheidende historische Wendepunkte - eingebettet in dokumentarische Sequenzen - szenisch rekonstruiert. Insgesamt kamen neben namhaften Schauspielern Hunderte von Komparsen zum Einsatz. Mehrere Hundert 3D-Grafiken und Computeranimationen dienen der Illustration. Die beiden großen ZDF-Programmbereiche Zeitgeschehen/Zeitgeschichte und Kultur und Wissenschaft haben ihre dokumentarische Erfahrung bei dem gemeinsamen Projekt eingebracht und die Reihe in Zusammenarbeit mit dem Kölner Produzenten Gruppe 5 realisiert. Für das Projekt "Die Deutschen" wurden renommierte Fachberater gewonnen, wie die Historiker Prof. Stefan Weinfurter, Prof. Heinz Schilling und Prof. Hagen Schulze. Zudem entstand in Zusammenarbeit mit dem Verband der Geschichtslehrer Deutschlands (VGD) Unterrichtsmaterial, das sich am Inhalt der zehn Folgen orientiert.

    Fotos sind erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon: 06131 - 706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/diedeutschen

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: